Posts Tagged 'Stuttgart'

Der CSD als Besserungsanstalt?

Neben Bayern und Sachsen gehört auch Baden-Württemberg zu jenen Bundesländern, die sich durch eine unbändige Gier nach Sozialkontrolle und deren Institutionalisierung auszeichnen. Man könnte lachen über die aktuelle Peinlichkeit, die der CSD Stuttgart diesbezüglich zu bieten hat (queer.de vom 24.7.17), wäre es nicht gleichzeitig ein trauriger Beweis, wie weit die Tendenz zur Normierung von LGBT durch eben LGBT vorangeschritten ist und wie weit eine politische Parade bereits zu einem Erziehungsprojekt geworden ist. Dessen Ziel: Schwule und Lesben zu besseren Menschen zu machen.

Zunächst ist da eine arglose Sache: Eine Jury soll beim CSD in Stuttgart am 9. Juli aus den vorbeiziehenden Wagen (Formationen) den besten küren. Kriterien sind politische Botschaft, Kreativität, Umsetzung. So weit, so harmlos. Dann allerdings wird die wahre Intention deutlich, mit einer Wortwahl, die von der Entschlossenheit kündet, künftig die Reihen der Parade noch sauberer zu halten.

Weiterlesen ‚Der CSD als Besserungsanstalt?‘

Advertisements

„Reine Mordlust“ Oberstaatsanwalt fordert lebenslange Haft für „Parkplatzmörder“ Detlef S.

Der Prozess gegen Detlef S., der im Sommer 2010 zwei homosexuelle Männer, den 30-jährigen Heiko S. und den 70-jährigen Hans-Friedrich L., umgebracht haben soll (S.i.e.g.T.-Bericht), nähert sich seinem Ende. Heute hielten Anklage und Verteidigung ihre Plädoyers vor dem Stuttgarter Landgericht. Erstmals ergriff auf der Beschuldigte das Wort – zwei kurze Sätze, die so etwas wie eine Entschuldigung andeuten könnten: Weiterlesen ‚„Reine Mordlust“ Oberstaatsanwalt fordert lebenslange Haft für „Parkplatzmörder“ Detlef S.‘

Rechte randalieren in schwulem Lokal in Stuttgart

Am letzten Mittwoch haben drei Männer, die von der Polizei der rechten Szene zugeordnet werden, im „Goldenen Heinrich“ in der Stuttgart Altstadt randaliert und Gäste attackiert. Laut Polizeibericht wurden die Täter verhaftet, zwei  befinden sich aber wieder auf freiem Fuß. Nur gegen einen 23-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die Landesarbeitsgemeinschaft „Lesben, Schwule und Transgender“ der Grünen Baden-Württembergs haben inzwischen kritisiert, dass der Polizeibericht mit keinem Wort erwähnt, dass es sich um ein schwules Lokal handelt. Gewalt gegen jedwede Minderheit müsse auch benannt werden, zitiert queer.de die Sprecher der LAG. Nachfolgend die Polizeimeldung der Stuttgarter Polizei vom 19.1.2012: Weiterlesen ‚Rechte randalieren in schwulem Lokal in Stuttgart‘

„Unheimliche Gefährlichkeit“ Gutachter bescheinigt Detlef S. volle Schuldfähigkeit

In seinem Gutachten hat der  forensische Psychiater Peter Winckler dem Angeklagten Detlef S. beim Prozess wegen Mordes an zwei Homosexuellen volle Schuldfähigkeit attestiert. „Es gebe keinerlei Hinweise auf eine psychische Erkrankung“, wird er von den „Stuttgarter Nachrichten“ wiedergegeben. Bei der Verhandlung am 12. Januar berichtete Winckler, dass sich Detlef S. jeder Begutachtung verweigert und mit dem Psychiater kein Wort gewechselt habe. Winckler bezeichnete den Angeklagten  Weiterlesen ‚„Unheimliche Gefährlichkeit“ Gutachter bescheinigt Detlef S. volle Schuldfähigkeit‘

„Ich weiß es nicht.“ Stuttgarter Zeitung porträtiert die Ehefrau des wegen Mordes an zwei schwulen Männern angeklagten Detlef S.

Der Prozess gegen Detlef S., der angeklagt ist, im Sommer letzten Jahres zwei schwule Männer umgebracht zu haben (S.i.e.g.T.-Bericht), dauert an. In der letzten Woche fuhren Anwälte und Richter nach Belgien. Dort soll ein Hauptbelastungszeuge im Rahmen eines Rechtshilfeersuchens Weiterlesen ‚„Ich weiß es nicht.“ Stuttgarter Zeitung porträtiert die Ehefrau des wegen Mordes an zwei schwulen Männern angeklagten Detlef S.‘

„Nicht verhandlungsfähig“ – Verhandlung im „Parkplatzmorde“-Prozess abgebrochen

Wegen des Gesundheitszustandes und einer anstehenden Operation gilt der wegen Mordes an zwei homosexuellen Männern angeklagte Detlef S. derzeit als nicht verhandlungsfähig. Das Landgericht Stuttgart brach darum Weiterlesen ‚„Nicht verhandlungsfähig“ – Verhandlung im „Parkplatzmorde“-Prozess abgebrochen‘

„Eine Farce“ Angeklagter im Prozess wegen Mordes an zwei schwulen Männern stellt Befangenheitsanträge gegen psychiatrischen Gutachter und Gericht

Noch ein Nachtrag aus der letzten Woche, da ich halbwegs kontinuierlich über den Fortgang im Prozess gegen Detlef S. informieren will, dem die Ermordung zweier schwuler Männer im Sommer letzten Jahres (S.i.e.g.T.-Bericht) vorgeworfen wird:
Am letzten Donnerstag brach der Angeklagte erstmals sein Schweigen gegenüber den Richtern und stellte den Antrag, dem Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht fernbleiben zu dürfen. Weiterlesen ‚„Eine Farce“ Angeklagter im Prozess wegen Mordes an zwei schwulen Männern stellt Befangenheitsanträge gegen psychiatrischen Gutachter und Gericht‘


Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv