Archive for the 'Schwule Welt' Category

Räume des Begehrens und Aufbegehrens – Zu zwei Ausstellungen im Schwulen Museum*

„Schmutziger“ Sex in engen Pissoirs und „reine“ Gedanken in der akademischen Welt. Was beides verbindet, das zeigen zwei Ausstellungen im Schwulen Museum* in Berlin …

Weiterlesen ‚Räume des Begehrens und Aufbegehrens – Zu zwei Ausstellungen im Schwulen Museum*‘

Advertisements

Samstag oder Algorithmus? Über das Schwulsein im Datenstrom

Ist Samstag immer noch ein guter Tag zum Schwulsein? Im Zeitalter des Streams ist das natürlich nicht mehr so sicher.

Weiterlesen ‚Samstag oder Algorithmus? Über das Schwulsein im Datenstrom‘

Österreichischer Verfassungsgerichtshof öffnet Ehe für gleichgeschlechtliche Paare

„Tu felix Austria nube“ – In Österreich wusste man ja immer schon um die Vorzüge guter Heiratspolitik. Jetzt steht die Möglichkeit, das Beste draus zumachen, auch Schwulen und Lesben offen. Der Verfassungsgerichtshof hat die Regelung aufgehoben, die gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe verwehrte. Diese verstießen gegen den Gleichheitsgrundsatz und das damit einhergehende Diskriminierungsverbot. Die Unterscheidung in Ehe und eingetragene Partnerschaft lasse sich nicht aufrechterhalten, ohne gleichgeschlechtliche Paare zu diskriminieren, heißt es in einer Erklärung des Verfassungsgerichtshof. „Denn die Trennung in zwei Rechtsinstitute bringt zum Ausdruck, dass Menschen mit gleichgeschlechtlicher sexueller Orientierung nicht gleich den Personen mit verschiedengeschlechtlicher Orientierung sind.“

Weiterlesen ‚Österreichischer Verfassungsgerichtshof öffnet Ehe für gleichgeschlechtliche Paare‘

Yes, Down Under!!!

Bei dem Referendum per Briefwahl haben sich 61,6% für eine Ehe für alle in Australien ausgesprochen. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 80%. Eine Mehrheit gab es in allen Territorien des Landes. Das Ergebnis ist für den australischen Gesetzgeber nicht bindend, doch gilt es derzeit als sicher, dass sich in beiden Kammern, Senat und Repräsentantenhaus, eine Mehrheit finden wird. Premierminister Turnbull, selbst ein Befürworter der Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule, hat angekündigt, noch vor Weihnachten ein entsprechendes Gesetz durchsetzen zu wollen. (Mehr u.a. bei queer.de)

Nachrichten von der Insel – Mayk Opiollas „Momentaufnahmen“

Es ist bereits der vierte Band der „Momentaufnahmen“, den Autor und Bloggerkollege Mayk D. Opiolla nun veröffentlicht hat. Die Kulisse der – wie der Klappentext es formuliert – „kurzen, tagebuchartigen Erzählungen“ bildet die Insel Langeoog. Ein herrlicher Flecken Natur, dem, wie dem Ich-Erzähler selbst, Widrigkeiten nicht erspart bleiben und der auf seine Art zum „Mikrokosmos“ wird, „in dem alles Einzug hält, was einem auch anderswo das Leben verleidet: Wie im Großen, so auch im Kleinen“. Davon abgesehen: Über weite Strecken sind die „Momentaufnahmen“ eine liebevolle Hommage an die Insel. Zugleich aber sind sie – der aktuelle Band wie die vorangegangenen drei Bände – Erlebnisse und Wahrnehmungen des dort lebenden Erzählers im Laufe eines Jahres, Suchbewegungen nach Heimat, nach Liebe, nach einem Partner, nach Sinn, also all dem, was auch den Großstädter umtreiben kann. Der aber bräuchte, um es zuzugeben, erst einmal jene Distanz, die der Erzähler der „Momentaufnahmen“ quasi alltäglich hat.

Weiterlesen ‚Nachrichten von der Insel – Mayk Opiollas „Momentaufnahmen“‘

Aserbaidschan: Berichte von Verhaftungen von Homo- und Transsexuellen

Beunruhigende Nachrichten aus Aserbaidschan. Das englische Internetmagazin „Gaystarnews“ zitiert aus einem Bericht auf „Civilrightsdefenders.org“, der Seite einer schwedischen Menschenrechtsgruppe, wonach die Behörden der Hauptstadt Baku verstärkt gegen Homo- wie Transsexuelle bzw. gegen Menschen, die sie der Homosexualität verdächtigen, vorgehen.

Weiterlesen ‚Aserbaidschan: Berichte von Verhaftungen von Homo- und Transsexuellen‘

10

Jetzt gibt es dieses Blog allen Ernstes seit zehn Jahren. Einen Hinweis von wordpress vor ein paar Tagen habe ich noch weggeklickt, ohne nachzuschauen. Aber tatsächlich, am 13. September 2007 habe ich den ersten Beitrag gepostet, nicht mehr als eine Ankündigung, inspiriert von Stefan Niggemeier, mit dem ich kurz davor ein Interview für „hinnerk“ zum Thema schwule Blogs gemacht hatte.

Viele „Posts“ sind in den unermüdlichen Mahlstrom des Internets (hauptsächlich wahrscheinlich in die Lücken zwischen den Stricken des Netzes) getippt und gespült worden. Unzählige ungefragte Kommentare meinerseits, wegweisende Besinnungsaufsätze, besserwisserische Bemerkungen, ab und an ganz passable, halbwegs analytische Gedankengänge zu aktuellen Themen, Meinungen zu Debatten, anfangs Versuche, Vorfälle in der Welt, im TV kritisch zu rekonstruieren, später dann auch vom genervten Zeitgeist geprägte Schnellschüsse, Versuche, sich in Diskussionen einzubringen, eine Haltung einzunehmen. Zeitfüller, Selbstfindung, Buhlen um Aufmerksamkeit, gelegentlich ein bisschen Privates. Aber wenig, vielleicht zu wenig. Ein klein wenig Werbung für meine zwei Bücher war es auch, wobei das Blog strategisch ganz unvorteilhaft zwei Jahre nach dem Erscheinen des ersten, namensgebenden, im Querverlag veröffentlichten Bandes „Samstag ist ein guter Tag zum Schwulsein“ online ging. Die Erträge aus über das Blog generierten Verkäufe halten sich in sehr, sehr überschaubaren Grenzen. Selbst zu Zeiten, da Blogbeiträge viel geklickt, viel verlinkt wurden.

Und heute? Wenig Beiträge, wenig Klicks und seit mindestens drei Jahren die Endlosschleife in meinem Kopf und in gelegentlichen Gesprächen, jetzt aber mal ganz offiziell das Ende des Blogs zu vermelden. Und dann mache ich es doch so wie mit alten Hemden. Anstatt sie wegzuwerfen, hänge ich sie in Schrank und denke: „Man weiß nie, ob man’s vielleicht doch noch mal anziehen möchte.“

Nachfolgend noch ein wenig Grübelei, wie sich das Bloggen, mein Bloggen gewandelt hat, ein bisschen Lamento, dass ich müde geworden bin und was mir in meinem Blog und anderen Medien fehlt hinsichtlich der schwulen Welt …

Weiterlesen ’10‘


Bären-Community

Der Samstag anderswo

Kreuz-und-queer-Blog

Archiv

Advertisements