Archive for the 'gay life' Category

Schein und Sein zum Jahresauftakt

Wegbrechen_sZum Jahresauftakt gab es im Netz die üblichen fröhlichen Instant-Pop-Up-Homosexualitäten, aber ansonsten? Also so „echt“? In „echt“ haben ausgerechnet jene Parteien, die von uns derzeit für ihre queerpolitischen Vorhaben gelobt werden, den realen Projekten den Geldhahn zugedreht.

In Thüringen befürchten LGBTIQ*-Organisationen, dass ihrer Arbeit 200.000 Euro gekürzt werden sollen, in Sachsen schickt man ein queere Schul- und Bildungsprojekt ins Aus. Bezeichnenderweise hieß das Förderprogramm „Weltoffenes Sachsen“, scheinbar ein Widerspruch in sich. Besonders irritiert, dass ausgerechnet die Sozialministerin Petra Köpping (SPD), die ja selbst zuletzt von Corona-Gegnern vor ihrem Wohnhaus mit einem Fackelaufmarsch eingeschüchtert werden sollte, queeren Menschen nicht einmal einen Schutz durch Aufklärung gewähren will. Während also die SPD-geführte Ampelkoalition im Bund hehre Ziele eines nationalen Aktionsplanes gegen Queerfeindlichkeit hat, wird auf Landesebene ausgedünnt, was Prävention gegen eben jene Feindlichkeit bedeuten könnte.

Weiterlesen ‚Schein und Sein zum Jahresauftakt‘

CDU-Basis nominiert Friedrich Merz als Parteivorsitzenden – und die Schwulen in der Union wollen Merz-Gewinnler werden

Für die Lesben und Schwulen in der Union (LSU) könnte es sich auszahlen, dass sie Anfang November ordentlich Pink Washing betrieben und sich an Friedrich Merz rangewanzt haben. Denn der soeben in einer Mitgliederbefragung mit 62,1% der abgegebenen Stimmen zum nächsten Parteivorsitzenden auserkorene Politiker hat sich dafür ausgesprochen, den LSU auf dem nächsten CDU-Parteitag als Sonderorganisation anzuerkennen. Dafür bot der LSU Merz am 8. November 2021 die Plattform als Gastredner auf einer Bundesmitgliederversammlung in Berlin und verbreitete dessen Statement:

Weiterlesen ‚CDU-Basis nominiert Friedrich Merz als Parteivorsitzenden – und die Schwulen in der Union wollen Merz-Gewinnler werden‘

Arbeiterwohlfahrt startet Info-Seite zur queer-sensiblen Altenhilfe

queer-im-Alter_Arbeiterwohlfahrt

Gegenüber Alten- und Pflegeheimen bestehen viele Vorbehalte unter Homo-, Bi-, Transsexuellen. Obwohl einerseits im Alter durch Umstände wie Kinderlosigkeit bzw. geringer Unterstützung der Herkunftsfamilie stark auf professionelle Angebote der Altenhilfe angewiesen, lassen andererseits Erfahrungen mit Ausgrenzung viele befürchten, in Heimen nicht geschützt zu sein und die eigene Biografie erneut verheimlichen zu müssen. Die Arbeiterwohlfahrt hat seit 2019 ein Modellprojekt „Queer im Alter“ entwickelt, wie auch LSBTIQ* ein angst- und diskriminierungsfreies Umfeld ermöglicht werden kann, in dem sie akzeptiert und respektiert werden. Und dies nicht nur in den großen Metropolen, sondern flächendeckend und lebensortnah. Die „Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren“ (BISS e. V.) führte an ausgewählten „Modellstandorten“ eine Praxisbegleitung durch.

Weiterlesen ‚Arbeiterwohlfahrt startet Info-Seite zur queer-sensiblen Altenhilfe‘

Kranz an der Gemeinschaftsgrabstätte Denk mal positHIV

DenkmalpositHIV_Kranz-Detail2021

Ein wenig betröppelt vom nächtlichen Schneeregen steht er da, der Kranz an der Grab- und Gedenkstätte Denk mal positHIV auf dem Alten Matthäus Friedhof in Berlin-Schöneberg. Aber dennoch ist er an diesem kalten Sonntagmorgen ein farbenfrohes Symbol zwischen all den Gräbern.

Weiterlesen ‚Kranz an der Gemeinschaftsgrabstätte Denk mal positHIV‘

Zwischenruf: Ungeoutet im Bundestag geht gar nicht

Sehe ich das richtig: Im neuen Bundestag wird Jens Spahn den Daffyd Thomas der CDU/CSU geben? So als einzig Homosexueller im konservativen Dorf?

Weiterlesen ‚Zwischenruf: Ungeoutet im Bundestag geht gar nicht‘

US-Studie: 92% LGBTQ+ zumindest einmal gegen Corona geimpft

Covid-19 / LGBTQ* / USA: Die Impfquote innerhalb der US-amerikanischen LGBTQ+ Community scheint signifikant höher als in der Gesamtbevölkerung. Das ist das Ergebnis einer von der Rockefeller Foundation unterstützten Studie der Human Rights Campaign (HRC) Foundation mit 15.000 Teilnehmenden.

Weiterlesen ‚US-Studie: 92% LGBTQ+ zumindest einmal gegen Corona geimpft‘

Samstag ist ein guter Tag

Regenbogenobst_FotoRH

Samstag ist ein guter Tag … Aber was macht einen guten Tag aus? Noch dazu, wenn es ein Tag zum Schwulsein sein soll, wie der Buchtitel 2005 lautete? Themen wie „Selbstfürsorge“, physische und psychische Gesundheit („mental health“) sind mir in den letzten Jahren wichtiger geworden. Ich vermisse sie als ernsthafte Themen in meiner schwulen/queeren Welt. Sie tauchen meist auf, wenn es um Suizid oder Depressionen geht, werden also, wie fast alles in der LGBTQ-Welt, stets nur im Katastrophenfall wahrgenommen.

Weiterlesen ‚Samstag ist ein guter Tag‘


Archiv

Der Samstag anderswo

Der Samstag empfiehlt

Der Samstag empfiehlt