Mehr Irland wagen! Es ist Zeit für die Ehe-Öffnung in Deutschland!

Ein historisches Ereignis: Als erstes Land der Welt hat Irland in einem Referendum mit großer Mehrheit die Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare beschlossen. Und wie es scheint, mit einer geradezu überwältigenden Mehrheit. Was für ein wundervoller Tag in einem Land, in dem bis 1993 Homosexualität noch verboten war und das erst 2010 die zivilrechtliche Partnerschaft eingeführt hat.

In einem Land, das mehrheitlich von heterosexuellen Menschen bewohnt wird, von denen, rein formal, über drei Viertel der römisch-katholischen Kirche angehören!!!

weiterlesen ‘Mehr Irland wagen! Es ist Zeit für die Ehe-Öffnung in Deutschland!’

Eiskalt abserviert – Justizminister Heiko Maas lässt das Aus für Ehe-Öffnung verkünden

Heiko Maas ist ein gern gesehener Gast auf Veranstaltungen von LGBT-Gruppen. Hat immer ein unterstützendes Wort für die Homos übrig. Umso befremdlicher, dass er sich jetzt anscheinend als Heuchler entpuppt. Soeben hat der Justizminister nämlich durch sein Ministerium Hoffnungen auf eine Ehe-Öffnung in die Tonne treten lassen. Micha Schulze von queer.de hat auf den entscheidenden Kurswechsel der SPD beim Thema Ehe-Öffnung aufmerksam gemacht. Dazu müsse das Grundgesetz, Artikel 6 (“Ehe und Familie stehen unter besonderem Schutz”) geändert werden, das sei derzeit nicht vorgesehen – dies lässt das von Heiko Maas (SPD) geleitete Justizministerium auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen hin wissen. Das sah man bislang anders bei den Sozis.

Die Verkündung aus dem Hause Maas ist ein ziemlich dreister Schlag ins Gesicht von Schwulen und Lesben in Deutschland.

weiterlesen ‘Eiskalt abserviert – Justizminister Heiko Maas lässt das Aus für Ehe-Öffnung verkünden’

Schwuler Kuss für Litauen

DerWoofzumFeiertag_SchwulerKussfuerLitauen

Der Eurovision Song Contest naht – und in Vorbereitung des nächsten Woof zum Samstag, in dem wir eine ganz spezielle Vorauswahl der Highlights treffen werden, ist uns diese kleine Perle eher ins Auge denn ins Ohr gefallen. Sonst durch Hetero-Optik geprägt, findet im Video zum ESC-Beitrag Litauens auch der Kuss eines schwulen Paares seinen Platz …

weiterlesen ‘Schwuler Kuss für Litauen’

Kreuz & Queer zum “König von Deutschland”

RioReiser-GrabDer “König von Deutschland”-Sänger Rio Reiser liegt hier begraben, ebenso Schriftsteller Napoleon Seyfarth, der  Fotograf Jürgen Baldiga, der Filmschaffende Manfred Salzgeber, die Polit-Tunte Ovo Maltine, Dandy-Diplomat Harry Graf Kessler, der Historiker und “Elvira auf Gran Canaria”-Autor Hans-Georg Stümke. Ein Gang über den Alten Sankt-Matthäus-Kirchhof in Berlin-Schöneberg wird zum Streifzug durch homosexuelle Geschichte.
Am Sonntag, 17. Mai 2015, gibt es um 14 Uhr die Führung “Kreuz & Queer”, Veranstalter ist EFEU e.V., der sich um Pflege und Erhalt der Grabmale kümmert. Treffpunkt: Café finovo am Eingang des Kirchhofs.
Mehr zur Kirchhof-Führung in meinem Artikel auf evangelisch.de

Der Woof zum Samstag – Daniel Henshall

DerWoofzumSamstag_Daniel-Henshall

Ausgerechnet für seine Rolle als homophober Serienkiller John Bunting im Film “Snowtown” wurde Woof Daniel Henshall in Australien als bester Darsteller ausgezeichnet! Aufs Unheimliche ist er seitdem ein wenig gebucht. So ist er in Nebenrollen derzeit im Horrorfilm “Der Babadook” und mit grüner Irokesen-Punk-Frisur im Sci-Fi-Thriller “These final hours” zu sehen. Volle Bartpracht ist ihm in der TV-Serie “Turn: Washington’s Spies” als Spion Caleb Brewster im Dienste von US-Präsident George Washington gestattet …

weiterlesen ‘Der Woof zum Samstag – Daniel Henshall’

Der Woof zum Samstag – AB SOTO

DerWoofzumSamstag_ABSOTO

Der Clip zu AB SOTOs “Cha Cha Bitch” wird alsbald durch sämtliche queeren und weniger queeren Netzwerke geistern. Und wie sich der aus Los Angeles stammende Modesigner und Künstler AB SOTO mit der Kollektion “Urban Drag Queen – Basis und Fortgeschrittene” tapfer durch 3 Minuten tuckt, das ist schon einen Woof für Putzigkeit wert …

weiterlesen ‘Der Woof zum Samstag – AB SOTO’

Dieses weltlich Ding

Verpartnerung Gottesdienste zur Segnung von Menschen, die in eingetragener Lebenspartnerschaft leben, sollen Traugottesdiensten liturgisch und rechtlich gleichgestellt werden. Eine entsprechende Absicht hat die Evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz auf ihrer Frühjahrssynode beschlossen. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert, seinerseits den fälligen Schritt zur Eheöffnung zu machen.
Mehr dazu in meinem Kommentar im Blog “kreuz & queer” auf evangelisch.de.


esc-blog-vorwaerts

Das Buch zum Blog

Samstag auf Facebook

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 47 Followern an