Kein Ende in Sicht – das Erstarken autokratischer Kräfte bedroht die Rechte von LGBTIQ* weltweit

„Ja zur natürlichen Familie, nein zur LGBT-Lobby!“ Klarer kann man es kaum brüllen, als die Postfaschistin Giorgia Meloni, die mit ihrer postfaschistischen Partei Fratelli d’Italia (FdI) – wenn die Vorwahlumfragen sich bewahrheiten sollten – heute einen Sieg bei der Wahlen in Italien erzielen wird. Im Bündnis mit anderen rechtsnatonalen/rechtsnationalistischen Parteien, der Lega von Matteo Salvini und Forza Italia von Silvio Berlusconis, scheint eine Mehrheit im neuen italienischen Parlament sicher.

Einen großen Helfer fanden die rechtsnationalen Parteien Italiens übrigens in Manfred Weber, CSU-Politiker und Vorsitzender der Fraktion der Europäischen Volkspartei im EU-Parlament. Damit stärke er antieuropäische Kräfte, warf ihm Katarina Barley (SPD), Vizepräsidentin des EU-Parlaments, vor. Zum eigenen Machterhalt kooperiere er mit Antidemokraten.

Das Erstarken rechtsnationalistischer, teils demokratiefeindlicher, autokratischer Parteien scheint sich europaweit fortzusetzen – teils mit Billigung durch Deutschlands konservative Parteien.

Weiterlesen ‚Kein Ende in Sicht – das Erstarken autokratischer Kräfte bedroht die Rechte von LGBTIQ* weltweit‘

„Besonders Berlin im Blick“ – Update zu „Affenpocken“ (MPX)

110.000 weitere Impfstoffdosen gegen „Affenpocken“ (MPX) werden in den nächsten Tagen erwartet, das meldet das „Ärzteblatt“. Zitiert wird Gesundheitsminister Karl Lauterbach mit der Aussage, dass Berlin bei der Verteilung besonders in den Blick genommen werden und als besonders betroffenes Land einen überproportionalen Anteil erhalten solle.

Aktuell verzeichnet das Berliner Landesamt für Gesundheit 1643 MPX-Fälle (Stand: 22.9.22) – das sind ca. 46% der bundesweit gemeldeten Falle. In Berlin sind lediglich 4 Frauen infiziert. Der Altersdurchschnitt der Infizierten liegt bei 37 Jahren. Medien (etwa die „Taz“ am 22.9.) berichten von einer hohen Impfbereitschaft in der schwulen und bisexuellen Hauptstadt-Community, zugleich aber auch (wie ein „rbb24“-Bericht) von langen Wartezeiten. Besonders Männern mit häufig wechselnden Sexpartnern wird zur Impfung geraten, priorisiert werden Menschen mit HIV oder anderen Vorerkrankungen.

Bundesweit sind dem Robert Koch Institut 3.597 „Affenpocken“fälle aus allen 16 Bundesländern gemeldet (Stand: 23.9.22). Dabei sind die Infektionszahlen seit August rückläufig. Unklar bleibt vorerst, ob dies bereits der Impfkampagne oder eher dem gestiegenen Bewusstsein für die Infektion und angepasstem Verhalten in den betroffenen Gruppen zu verdanken ist.

Link: Infos der Deutschen Aidshilfe  zu „Affenpocken“/MPX und Möglichkeiten der Prävention

Erstmals CSD in Norderstedt

Am gestrigen Samstag fand der „Norderpride“ statt, der erste CSD in Norderstedt (Schleswig-Holstein). 400 Teilnehmer*innen – laut Polizei-Schätzung – nahmen an der Premiere teil, die aus einem Demonstrationszug und einer anschließenden Versammlung auf dem Rathausplatz bestand. Das „Hamburger Abendblatt“ berichtet ausführlich.

Meine Lieblingsstelle im Artikel ist das Zahlenspiel von Organisator Danny Clausen-Holm, wonach es im „Norderstedter Kontext bis zu 9.600 Personen“ aus dem „LGBTQ-Spektrum“ geben könne: „Das ist mehr als ganz Tangstedt!“ So werden einem die Dimensionen doch sehr klar vor Augen geführt! Und ein Norderpride im nächsten Jahr sollte damit auch klar sein!

Gegen alle Widerstände: Europride in Belgrad

EuroPride-BelgradMit einer verkürzten Marschroute und unter massivem Polizeischutz fand am Samstag der Europride in Belgrad statt. Nachrichtenagenturen geben die Zahl der Teilnehmer*innen mit „etwa 1.000“ an. Bei Auseinandersetzungen der Polizei mit rechts-nationalistischen, homophoben Gegnern am Rand der Demonstration soll es zahlreiche Festnahmen gegeben haben.

Weiterlesen ‚Gegen alle Widerstände: Europride in Belgrad‘

Queerbleiben! Neue, queere Lyrik im Haus für Poesie

Parabolis-Virtualis-im-HfP

Queere Lyrik hatte schon immer ihren Platz im Haus für Poesie in Berlin, man denke nur an die Veranstaltung „Wie kommt der Sex ins Gedicht?“, u.a. mit Richard Scott, oder das poesiefestival 2019 mit seinem Schwerpunkt „Stonewall“, auf dem Autor*Innen wie Edmund White, Jericho Brown, Angélica Freitas oder auch Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki zu erleben waren.

Am 27. September 2022 wird nun abermals explizit neue, queere Lyrik präsentiert. Die Anthologie „Parabolis Virtualis“ aus dem Querverlag ist zu Gast im Haus für Poesie. Da ich mit beiden Institutionen auf je eigene Weise verbunden bin, freut mich das natürlich besonders.

Sechs der im zweiten Band der Anthologie vertretenen Autor*innen werden an diesem Abend lesen bzw. über ihre Lyrik sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung von Mitherausgeber Bibi Nass. Queere Poesie erhebt die Stimme und wird hör- und sichtbar; gemeinsam zeigen sie, dass es, wie Anna Hetzer in ihrem Nachwort schreibt, „kein Queersein, nur Queerbleiben als utopische Figur“ gibt.

Cover_sLesung „Neue, queere Lyrik“ am 27. September 2022 um 19.30 Uhr im Haus für Poesie, Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei), Berlin. Mit Xan Egger, Odile Kennel, Raphael Koranda, Melis Ntente, Neo Seefried, Sarah Claire Wray. Eintritt: 6 (erm. 4) €. Tickets online über die Website des Haus für Poesie

Die Anthologie „Parabolis Virtualis 2“ ist soeben im Querverlag erschienen, herausgegeben von Anna Hetzer, Kevin Junk und Bibi Nass, 96 Seiten , 10 €, ISBN: 978-3-89656-323-1.

In den Tod geprügelt: trans Mann Malte C. stirbt nach Attacke beim CSD Münster / Tatverdächtiger festgenommen / Tausende bei Gedenkkundgebung

Was für eine schockierende und traurige Nachricht: Der 25-jährige Malte C., der vor einer Woche beim CSD Münster von einem Unbekannten brutal attackiert worden war (Bericht queer.de, 29.8.22), ist seinen Verletzungen erlegen.

Malte C. hatte sich gegen einen unbekannten Mann gestellt, als dieser lesbische CSD-Teilnehmerinnen (verbal) bedroht hatte. Daraufhin prügelte der Mann auf Malte C. ein, bis dieser das Bewusstsein verlor, zu Boden stürzte und mit dem Kopf auf den Asphalt aufschlug. Nach Tagen im Koma ist Malte C. am heutigen Freitagmorgen gestorben.

Weiterlesen ‚In den Tod geprügelt: trans Mann Malte C. stirbt nach Attacke beim CSD Münster / Tatverdächtiger festgenommen / Tausende bei Gedenkkundgebung‘

Zahl der „Affenpocken“-Neuinfektionen leicht rückläufig

Seit Anfang August ist die Zahl der wöchentlich gemeldeten „Affenpocken/MPX“-Fälle in Deutschland „leicht rückläufig“. Das meldet das Robert Koch Institut (RKI) in seinem Bericht vom gestrigen Freitag. Allerdings: „Dieser Gesamttrend ergibt sich aber aus einzelnen lokalen Trends, die durchaus noch unterschiedlich verlaufen. Daher muss abgewartet werden, ob sich der Rückgang der Fallzahlen weiter fortsetzt.“

Weiterlesen ‚Zahl der „Affenpocken“-Neuinfektionen leicht rückläufig‘


Archiv

Der Samstag anderswo

Der Samstag empfiehlt

Der Samstag empfiehlt