Erneut Schwule in Berlin attackiert

Schon wieder ein Übergriff auf Schwule in Berlin. In der Freitagnacht wurden – laut Polizeimeldung (#3219) – „zwei Männer in Kreuzberg in der U-Bahn homophob beleidigt und geschlagen“. Ein 24- und ein 25-Jähriger hatten sich gegen halb zwölf in einem Wagen der U-Bahnlinie 8 am Bahnhof Kottbusser Tor mit einem Kuss begrüßt. Daraufhin wurden sie von zwei unbekannten Männern verbal beleidigt. Als die beiden schwulen Männer die U-Bahn am U-Bahnhof Schönleinstraße verließen, wurden sie von den Angreifern verfolgt. Noch auf dem auf Bahnsteig schlugen die Täter auf die Männer ein. Danach flüchteten die Angreifer. Die beiden Schwulen erlitten Verletzungen.
Erst Ende September waren ein schwuler Mann im Bezirk Friedrichshain mit Steinen beworfen worden, im Juli waren zwei Männer in Schöneberg brutal attackiert worden.


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog