Posts Tagged 'Berlin'

„Verwaltungsinterne Verzögerung“ – Berlin impft derzeit nicht mehr gegen Affenpocken / Update: jetzt angeblich doch wieder

Weil Verhandlungen über eine Verlängerung der für die Impfkampagne nötigen Kooperationen nicht zum Abschluss gebracht wurden, gibt es in Berlin seit Jahresbeginn keine Impfungen mehr gegen das Affenpocken-Virus.  Das berichtet „rbb24“ und zitiert eine HIV-Schwerpunktpraxis, die von einem Chaos spricht. Es geht nicht allein um Erstimpfungen, sondern auch um die für einen effektiven Schutz empfohlene Zweitimpfung. Auch diese kann derzeit nicht angeboten werden. Zahlreiche Impftermine müssen abgesagt werden.

Weiterlesen ‚„Verwaltungsinterne Verzögerung“ – Berlin impft derzeit nicht mehr gegen Affenpocken / Update: jetzt angeblich doch wieder‘

Zahl der „Affenpocken“-Neuinfektionen leicht rückläufig

Seit Anfang August ist die Zahl der wöchentlich gemeldeten „Affenpocken/MPX“-Fälle in Deutschland „leicht rückläufig“. Das meldet das Robert Koch Institut (RKI) in seinem Bericht vom gestrigen Freitag. Allerdings: „Dieser Gesamttrend ergibt sich aber aus einzelnen lokalen Trends, die durchaus noch unterschiedlich verlaufen. Daher muss abgewartet werden, ob sich der Rückgang der Fallzahlen weiter fortsetzt.“

Weiterlesen ‚Zahl der „Affenpocken“-Neuinfektionen leicht rückläufig‘

Prof. Dr. Manfred L’age – Pionier im Kampf gegen HIV/Aids – gestorben

Am vergangenen Samstag starb Prof. Dr. Manfred L’age im Alter von 88 Jahren. Als Chefarzt der Infektiologie des Berliner Auguste-Viktoria-Krankenhauses (AVK) hatte er in den frühen 1980er-Jahren mit die ersten Aidsfälle in Deutschland behandelt.

Weiterlesen ‚Prof. Dr. Manfred L’age – Pionier im Kampf gegen HIV/Aids – gestorben‘

Berlin fordert mehr Affenpocken-Impfstoff vom Bund

Könnte sich die Laxheit bei der Bekämpfung des Affenpockenvirus hierzulande auch dadurch erklären, dass aktuell hauptsächlich schwule und bisexuelle Männer betroffen sind (obwohl alle Menschen erkranken können) und dass die Furcht vor Stigmatisierung ein entschiedenes Handeln verzögert hat?

2.540 Fälle (Stand: 28.7.22) sind dem Robert Koch Institut (RKI) seit Mai gemeldet worden, darunter nur fünf Frauen. Berlin ist mit 1.277 Fällen (Stand: 26.7.22) das Epizentrum, in NRW, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, sind es (Stand: 23.7.22) 448. Doch es fehlt an Impfstoff, zumindest in der Hauptstadt. Von den 18 an der Berliner „Impfkampagne“ beteiligten Schwerpunktpraxen erhielt jede gerade mal 300 Dosen des Impfstoffs, berichtet ein Arzt dem „rbb24“. Viel zu wenig, zumal pro Person 2 Impfungen – im Abstand von 28 Tagen – nötig sind.

Weiterlesen ‚Berlin fordert mehr Affenpocken-Impfstoff vom Bund‘

Berlin: Gesundheitsamtsleiter spricht von Konsens, Impfstoff gegen Affenpocken vorerst nicht präventiv einzusetzen

Nach aktuellen Zahlen des Robert Koch Institus (RKI; Stand: 15.6.2022) sind in Deutschland 263 Affenpockenfälle aus 11 Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen,  Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein) gemeldet. In Berlin (Stand: 14.6.2022) gibt es laut Gesundheitsverwaltung 168 laborbestätigte und 17 hospitalisierte Fälle.

Weiterlesen ‚Berlin: Gesundheitsamtsleiter spricht von Konsens, Impfstoff gegen Affenpocken vorerst nicht präventiv einzusetzen‘

KIRCHE positHIV: Abschied nach 26 Jahren

Weiterlesen ‚KIRCHE positHIV: Abschied nach 26 Jahren‘

Die Berliner*innen berlinern gern! Zum CSD-Motto 2019 (+Update 21.2.)

21.2. Update am Ende des Artikels.

An dem diesjährigen Motto des Berliner CSD ist vor allem beeindruckend, wie elegant es das Gendersternchen-Problem, Binde- respektive Unterstriche vermeidet. Nur noch ein Gedankenstrich ist übrig! „Queer sind Berlin – JEMEINSAM!“ Kaum zu glauben, dass wir 2019 auch (nicht nur) das sich zum fünfzigsten Mal jährende Ereignis des „Stonewall“-Aufstandes gegen Polizeigewalt feiern. Solidarität und Zusammenhalt in schwieriger Lage – das sind fürwahr Ideale, auf die die Community stolz sein darf und die es weiter zu bewahren gilt. Das berlinernde „Jemeinsam“ macht allerdings auch klar, dass mitunter von hehren Visionen letztlich doch nur lokalpatriotische Folklore übrigbleiben kann.

Weiterlesen ‚Die Berliner*innen berlinern gern! Zum CSD-Motto 2019 (+Update 21.2.)‘


Archiv

Der Samstag anderswo

Der Samstag empfiehlt

Der Samstag empfiehlt