Posts Tagged 'In eigener Sache'

10

Jetzt gibt es dieses Blog allen Ernstes seit zehn Jahren. Einen Hinweis von wordpress vor ein paar Tagen habe ich noch weggeklickt, ohne nachzuschauen. Aber tatsächlich, am 13. September 2007 habe ich den ersten Beitrag gepostet, nicht mehr als eine Ankündigung, inspiriert von Stefan Niggemeier, mit dem ich kurz davor ein Interview für „hinnerk“ zum Thema schwule Blogs gemacht hatte.

Viele „Posts“ sind in den unermüdlichen Mahlstrom des Internets (hauptsächlich wahrscheinlich in die Lücken zwischen den Stricken des Netzes) getippt und gespült worden. Unzählige ungefragte Kommentare meinerseits, wegweisende Besinnungsaufsätze, besserwisserische Bemerkungen, ab und an ganz passable, halbwegs analytische Gedankengänge zu aktuellen Themen, Meinungen zu Debatten, anfangs Versuche, Vorfälle in der Welt, im TV kritisch zu rekonstruieren, später dann auch vom genervten Zeitgeist geprägte Schnellschüsse, Versuche, sich in Diskussionen einzubringen, eine Haltung einzunehmen. Zeitfüller, Selbstfindung, Buhlen um Aufmerksamkeit, gelegentlich ein bisschen Privates. Aber wenig, vielleicht zu wenig. Ein klein wenig Werbung für meine zwei Bücher war es auch, wobei das Blog strategisch ganz unvorteilhaft zwei Jahre nach dem Erscheinen des ersten, namensgebenden, im Querverlag veröffentlichten Bandes „Samstag ist ein guter Tag zum Schwulsein“ online ging. Die Erträge aus über das Blog generierten Verkäufe halten sich in sehr, sehr überschaubaren Grenzen. Selbst zu Zeiten, da Blogbeiträge viel geklickt, viel verlinkt wurden.

Und heute? Wenig Beiträge, wenig Klicks und seit mindestens drei Jahren die Endlosschleife in meinem Kopf und in gelegentlichen Gesprächen, jetzt aber mal ganz offiziell das Ende des Blogs zu vermelden. Und dann mache ich es doch so wie mit alten Hemden. Anstatt sie wegzuwerfen, hänge ich sie in Schrank und denke: „Man weiß nie, ob man’s vielleicht doch noch mal anziehen möchte.“

Nachfolgend noch ein wenig Grübelei, wie sich das Bloggen, mein Bloggen gewandelt hat, ein bisschen Lamento, dass ich müde geworden bin und was mir in meinem Blog und anderen Medien fehlt hinsichtlich der schwulen Welt …

Weiterlesen ’10‘

Advertisements

Anderswo

Der Montag beginnt mit einem Bekenntnis: Ich blogge fremd!

Screen_kreuz&queer

Heute startet „evangelisch.de“, das Portal der evangelischen Kirche Deutschlands, den Blog „kreuz & queer“, der sich dem wirklich weiten Feld von Glaube, Kirche und Homosexualität widmen wird. Im Fokus stehen Ereignisse und Erfahrungen, die Schwule, Lesben, Transgender im kirchlichen Umfeld betreffen. Gemeinsam mit vier anderen Bloggerinnen und Bloggern schreibe ich über Persönliches wie Gesellschaftliches, über Politik wie Theologie, Kritisches wie Unterhaltsames, Irdisches wie Spirituelles …

Als Einstieg habe ich skizziert, was der Titel des Blogs „kreuz & queer“ aus meiner Sicht bedeuten könnte: Eine wundersame Selbstverständlichkeit oder ein Argwohn weckender Versuch, Widersprüche zu glätten? (Den Text findet man durch Klick auf oben stehendes Bild oder hier.)

Voraussichtlich werde ich alle zwei Wochen, jeweils montags meinen Blick zwischen Himmel und Erde schweifen lassen. Aber keine Sorge, der Samstag bleibt der Samstag – und wird künftig auch wieder regelmäßiger im eigenen Haus bloggen!

Da war doch was …

Kurze Notiz in eigener Sache: Gerade war da noch ein ironischer Text über Alt- und Jung-Homosexuelle. Aber dann schien mir, dass der doch nicht so ganz passt und besser zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht gehört. Also kam er wieder in die elektronische Schublade. RH

Sieben Jahre „Samstag ist ein guter Tag“-Blog und dann das …

samstagisteingutertag_Querverlag2005_Cover-Detail

Seit nun fast sieben Jahren kämpfe ich als „Samstag“ auf diesem Blog für eine bessere schwule Welt, für Harmonie und den Weltfrieden, eine schönere Zukunft für uns alle, für den Sieg des total geheimen Planes zur homosexuellen Welteroberung – alles im Zeichen des Samstages, jenem besten aller Tage, jenem Höhepunkt und Feiertag des homosexuellen Lebens.

Und was muss ich auf Facebook lesen?

Weiterlesen ‚Sieben Jahre „Samstag ist ein guter Tag“-Blog und dann das …‘

Immer wieder samstags: eBook!

Gestern gehe ich mit meinem Verleger ins Alison-Krauss-Konzert und erfahre, dass es mein Buch „Immer wieder samstags“ mittlerweile auch als eBook gibt! Bei Amazon (Kindle) für 8,95 € und via iTunes für 9,99 €. Weiterhin gibt es das Buch natürlich als gedruckte Ausgabe für 14,90 € im Buchladen des Vertrauens, z.B. bei Löwenherz in Wien, Erlkönig in Stuttgart oder online bei „Gay-Books.de“.

Der Woof zum Samstag – Sommerfrische / In eigener Sache

In eigener Sache: Sommermodus für mein Blog – was nicht heißt, wie das Foto möglicherweise suggeriert, dass die nächsten Wochen aus dem Pool gebloggt wird. Nur ein bisschen anders als bisher – und das heißt zunächst: nicht mehr unter der Woche, nicht mehr erstveröffentlichungsheischend und tägliche Dosis Aufregung liefernd, sondern  vorzugsweise samstags!

Lesung in Schwerin

Nach dem Abstecher in den Süden der Republik führt mich die nächste Lesung in den Norden. Im Rahmen der Kulturwoche zum CSD 2012 werde ich am Montag, den 2. Juli 2012, um 20 Uhr in Schwerin mein Buch „Immer wieder samstags“ vorstellen. Veranstaltungsort ist der Klub Einblick in der Lübecker Straße 43. Mehr zum Buch auf meiner Internetseite.


Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv