Posts Tagged 'Baden-Württemberg'

Der CSD als Besserungsanstalt?

Neben Bayern und Sachsen gehört auch Baden-Württemberg zu jenen Bundesländern, die sich durch eine unbändige Gier nach Sozialkontrolle und deren Institutionalisierung auszeichnen. Man könnte lachen über die aktuelle Peinlichkeit, die der CSD Stuttgart diesbezüglich zu bieten hat (queer.de vom 24.7.17), wäre es nicht gleichzeitig ein trauriger Beweis, wie weit die Tendenz zur Normierung von LGBT durch eben LGBT vorangeschritten ist und wie weit eine politische Parade bereits zu einem Erziehungsprojekt geworden ist. Dessen Ziel: Schwule und Lesben zu besseren Menschen zu machen.

Zunächst ist da eine arglose Sache: Eine Jury soll beim CSD in Stuttgart am 9. Juli aus den vorbeiziehenden Wagen (Formationen) den besten küren. Kriterien sind politische Botschaft, Kreativität, Umsetzung. So weit, so harmlos. Dann allerdings wird die wahre Intention deutlich, mit einer Wortwahl, die von der Entschlossenheit kündet, künftig die Reihen der Parade noch sauberer zu halten.

Weiterlesen ‚Der CSD als Besserungsanstalt?‘

Quo vadis, Baden-Württemberg? Das Ländle auf dem (Rück-)Weg zur Homo-Feindlichkeit?

Flagge_Ba-WueIn Freiburg hat, wie es scheint, die Polizei die Jagdsaison auf Schwule eröffnet ein Auge auf Schwule geworfen,* die am Baggersee cruisen. Offiziell will die Polizei nur die Einhaltung von „Nutzungsbeschränkungen am Baggersee“ kontrolliert haben. Möglicherweise hat jemand den Müll nicht korrekt entsorgt bzw. getrennt! Das ist in Schwaben und Baden die größte aller möglichen Sünden. Gleich danach kommt im Südwesten aber anscheinend immer noch die Homosexualität.

Weiterlesen ‚Quo vadis, Baden-Württemberg? Das Ländle auf dem (Rück-)Weg zur Homo-Feindlichkeit?‘

Punktsieg der neuen Konservativen? In Ba-Wü rudern Regierung und Community zurück

Es gab vor einigen Jahren eine schöne TV-Werbung für Tampons, die mit dem Satz begann: „Die Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Missverständnisse.“ Und natürlich vergaß schon 1994 die charmante „Bettina Schmitz, Journalistin“ nicht zu erwähnen, dass das Thema für viele Frauen und Mädchen ein Tabu sei.
20 Jahre später schickt sich Winfried Kretschmann, grüner Ministerpräsident Baden-Württembergs, an, seinerseits „Missverständnisse“ aus der Welt schaffen zu wollen. Er sagt nicht, dass die Themen Homosexualität und Sexuelle Vielfalt ein Tabu seien. Obwohl die Gegner des Bildungsplans, der diese Themen in den Lehrplänen verankern sollte, genau dies wollten und mit ihren Demonstrationen und Internet-Aktionen nun einen Punktsieg für sich verbuchen können. Weiterlesen ‚Punktsieg der neuen Konservativen? In Ba-Wü rudern Regierung und Community zurück‘

Murks am Montagmorgen: Malte Lehming

Der Montagmorgen zählt generell nicht zu den beliebtesten Zeiten: Die Woche, der Job fangen an, man weiß noch nicht, ob sich die Bekanntschaft vom Wochenende wieder melden wird. Dann schlägt man die Tageszeitung auf bzw. geht ins Internet und wird gleich mit einer Meldung konfrontiert, die die Laune noch schlechter macht. Den Murks am heutigen Montag verdanken wir: Malte Lehming vom „Tagesspiegel“Weiterlesen ‚Murks am Montagmorgen: Malte Lehming‘

Netzwerk in Ba-Wü gegründet

Über 40 Vereine und Initiativen aus Baden-Württemberg, die Interessen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender-Personen, transsexuellen und intersexuellen Menschen vertreten, haben ein landesweites Netzwerk gegründet. Weiterlesen ‚Netzwerk in Ba-Wü gegründet‘

Die Sozis und der Neid: SPD Ba-Wü gewährt Schwulen keine Gleichheit, weil es was kostet

Wenn sich eine Partei historisch gern im Kampf für Gleichheit verortet, dann ist es umso bezeichnender, wie und wann sie die hehren Grundsätze über Bord wirft: Beim Geld jedenfalls ist für die Sozis Schluss mit gleich –  zumindest bei der SPD Ba-Wü und ihrem Abgeordneten Nikolaos Sakellariou. Dem kostet Gleichstellung zuviel, sein homofeindliches Ressentiment gibt’s dafür gratis dazu!
Worum geht’s? Weiterlesen ‚Die Sozis und der Neid: SPD Ba-Wü gewährt Schwulen keine Gleichheit, weil es was kostet‘

„Vorreiter für Offenheit und Vielfalt“ Grün-roter Koalitionsvertrag Ba-Wü verspricht Gleichstellung

In Baden-Württemberg haben Grüne und SPD den Entwurf ihres Koalitionsvertrages für die künftige Regierung unter dem Motto „Der Wechsel beginnt“ veröffentlicht. Im Kapitel „Weltoffenes Baden-Württemberg“ finden sich dabei auch Leitlinien für eine Gleichstellungspolitik von Homosexuellen. Die Passage lautet: Weiterlesen ‚„Vorreiter für Offenheit und Vielfalt“ Grün-roter Koalitionsvertrag Ba-Wü verspricht Gleichstellung‘


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog