Archive for the 'cartoons' Category

Warum noch kein Text über die Ausstellung „SuperQueeroes“ auf dem Samstag-Blog zu lesen ist

In-Vorbereitung_Superqueeroes_CopyrightRH

Infos via Internetseite des Schwulen Museums*

Nur Linien auf Papier? „Stripped“ stellt schwule Comics vor

Markus Pfalzgraf stellt seinem Buch „Stripped“, einer „Geschichte schwuler Comics“ von Tom of Finland über Ralf König bis Patrick Fillion, ein Zitat von Robert Crumb voran: „Es sind nur Linien auf Papier, Leute!“ Damit dürfte der heterosexuelle Altmeister das Spannungsfeld von Comics zwischen Banalität und gesellschaftlicher Sprengkraft ganz unisexuell auf den Punkt gebracht haben. Auch Comics, die schwule Sexualität und schwules Leben thematisieren, vermögen – je nachdem – zu erregen. Was nun die zielgruppeninterne Erregung angeht, nutzt die Anthologie den Umstand, dass  schwule Comics kaum ohne des Mannes bestes Stück auskommen, ausgiebig. Schwule Emanzipation bedurfte und bedarf auch der (provokativen) Sichtbarmachung schwuler Sexualität! Immerhin werden auch andere, teils jüngere Künstler vorgestellt, die versuchen, ein komplexeres Bild von schwulem Leben zu zeichnen. Weiterlesen ‚Nur Linien auf Papier? „Stripped“ stellt schwule Comics vor‘

„Gay Existence“ – Comic-Website CBR stellt schwul-lesbische Comics vor

Die amerikanische Internetseite „Comic Book Resources“ (CBR) featured in diesem Monat Comics mit  LGBT-Themen. Wie bereits einmal im November 2008 wird täglich ein Comic bzw. ein Zeichner, eine Zeichnerin vorgestellt. Darunter sind bislang Weiterlesen ‚„Gay Existence“ – Comic-Website CBR stellt schwul-lesbische Comics vor‘

Der Woof zum Samstag – O’zapft is

Holt Ralf König erneut den Sondermann? Abstimmung zum Comic-Preis hat begonnen

Mit „Archetyp“ steht auch in diesem Jahr wieder ein Comic von Ralf König auf der Abstimmungsliste zum „Sondermann“, dem auf der Frankfurter Buchmesse vergebenen Preis für die besten Comics des Jahres. 2009 hatte König den Sondermann mit „Prototyp“ als „Bester Nationaler Comic“ geholt. In diesem Jahr treten Ralf Königs Knollennasen in der Kategorie „Comic“ gegen Weiterlesen ‚Holt Ralf König erneut den Sondermann? Abstimmung zum Comic-Preis hat begonnen‘

Preis für Ralf König auf dem Comic-Salon Erlangen

Auf dem Comic-Salon Erlangen wurde am Freitag Abend Ralf König mit dem Max-und-Moritz-Preis für den Besten Comicstrip – und zwar für „Achetyp“ und „Prototyp“, zwei Serien, die zunächst in der „FAZ“ erschienen. Darin geht es auf ironisch-kritischeund knollennasig-subversive Weise um die biblischen Schöpfungsmythen des Paradieses und der Arche Noah. König hatte den Max-und-Moritz-Preis bereits 1992 als Bester Deutschsprachiger Comic-Künstler und 2006 den Spezialpreis für seine Stellungnahme zum Streit um die Mohammed-Karikaturen erhalten.

Weitere Preisträger sind: Jens Harder (Bester Deutscher Comic für „Alpha Directions“); Nicolas Mahler (Bester Deutschsprachiger Comic-Künstler); Winshluss (mit richtigem Namen: Vincent Paronnaud (Bester Internationaler Comic für „Pinocchio„); Ulli Lust (Publikumspreis für „Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens).

Kevin, neue und schwule Figur bei Archie Comics

Nun auch an der Riverdale High School, Schauplatz für die Comic-Figuren von Archie Comics. In Ausgabe 202 der Heftserie Veronica, die im September in den USA erscheint, wird Kevin Keller (!) sein Debüt geben – als schwuler High School Teenager. Zeichner Dan Parent sagte „Newsarama“ im Interview: „Das es jetzt auch eine schwule Figur gibt, ist für die anderen Charaktere keine große Sache. Wir haben daraus keinen Aufreger gemacht. Der Junge ist schwul, die anderen akzeptieren das.“
First Look via Towleroad oder via Newsarama


Archiv

Der Samstag anderswo

Der Samstag empfiehlt

Der Samstag empfiehlt