Showdown – Thomas Mohrs Krimi „Mord beim ESC“

Das Finale vom Eurovision Song Contest steht bevor. Passend dazu die jüngste Veröffentlichung in der „Quer Criminal“-Reihe des Querverlags: Thomas Mohrs Kriminalroman „Anders ermittelt – Mord beim ESC“. Der Hamburger Kommissar Anders Lövgren, eigentlich ahnungslos in Sachen ESC, wird eher widerwillig hineingezogen in die Welt der Stars und Sternchen, der musikalischen Völkerverständigung, der vielfältigen Fan-Kultur. Diese Welt droht zu explodieren: Erst durch eine Bombendrohung, dann detoniert tatsächlich ein Sprengsatz auf der Bühne beim Auftritt des schwedischen Superstars Lissi Sanders. Ohne den ESC-Nerd Gunnar könnte sich Anders kaum durch das sich auftuende Dickicht der Intrigen und Gemeinheiten des Showgeschäftes kämpfen. Ganz zu schweigen von der hartnäckigen Ablenkung durch attraktive Background-Sänger.
Nun bin ich am Werden des Romans nicht ganz unbeteiligt, aber ich glaube, ich kann trotzdem Thomas Mohrs Roman empfehlen, um die Spannung bis zum ESC-Finale mit Krimi-Spannung zu überbrücken. Oder zur Entspannung danach, wenn es beim ESC wieder nicht so kam, wie gedacht!

Thomas Mohr: Anders ermittelt – Mord beim ESC. Kriminalroman. Querverlag 2018, 272 Seiten, 14,90 €, ISBN 978-3-89656-259-3
Advertisements

0 Responses to “Showdown – Thomas Mohrs Krimi „Mord beim ESC“”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




Bären-Community

Der Samstag anderswo

Kreuz-und-queer-Blog

Archiv

Advertisements