Kurator Frank Wagner gestorben

Im Alter von 57 Jahren ist gestern der Kurator Frank Wagner gestorben. Ende 1988 organisierte er in Berlin „Vollbild Aids“, die erste Ausstellung zum Thema Aids und Kunst in Europa. Immer wieder thematisierte er den Umgang mit Krankheit und Tod. Im Rahmen seiner Tätigkeit für die Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK) initiierte er die Reihe „Unterbrochene Karrieren“, die KünstlerInnen porträtierte, deren Schaffen frühzeitig durch eine Krebserkrankung oder die Folgen von Aids beendet wurde.

Dazu zählte eine Schau mit Arbeiten des Fotografen Mark Morrisroe wie auch eine Ausstellung über die drei bedeutenden Berliner Kulturvermittler Christian Borngräber, Wolfgang Max Faust und Manfred Salzgeber. Frank Wagners Interesse galt aber nie nur „der Krankheit“, sondern auch den Formen der Macht und die Rolle der Sexualität sowohl für die Kunstproduktion wie auch als (Widerstand-)Medium innerhalb gesellschaftlicher Debatten. Exemplarisch steht dafür die Ausstellung „Gewalt/Geschäfte“ wie auch „Inszenierung der Macht“ über die ästhetische Faszination im Faschismus (1987), an der er beteiligt war und die vielleicht auch als Beginn seiner beachteten Arbeit als Kurator gelten kann. Mit „Love Aids Riot Sex“ zog er 2013 nochmals eine Bilanz künstlerischer Positionen gegen Aids. Frank Wagner war weltweit tätig und geschätzt, die Liste der von ihm betreuten Ausstellungen und geförderten Kunst bzw. Künstler ist endlos. Zuletzt arbeitete er als Kurator für eine internationale Fotoausstellung in Dubai. Auf Frank Wagners Facebook-Seite bekundeten zahlreiche Weggefährten, Künstlerinnen und Künstler ihre Bestürzung und ihre Trauer über seinen Tod.

Ich selbst habe mit Frank Wagner in den neunziger Jahren im Rahmen der NGBK zusammengearbeitet. Wir haben uns später aus den Augen verloren, sind uns nur noch sporadisch begegnet. Doch er bleibt Teil meines Lebens. Mein Ankommen in Berlin und mein Eintauchen in die schwule Szene mit ihrer damaligen Vitalität kann ich ohne Frank nicht erinnern.

1 Response to “Kurator Frank Wagner gestorben”


  1. 1 Bernd Gaiser Juni 2, 2016 um 10:06 am

    In großer Trauer um einen wirklich bedeutenden Kulturvermittler und Akteur nicht nur der schwulen Szene, dessen Bedeutung sich weit darüber hinaus erstreckt. Wir werden ihn vermissen. Bernd Gaiser


Comments are currently closed.



Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog