Dieses weltlich Ding

Verpartnerung Gottesdienste zur Segnung von Menschen, die in eingetragener Lebenspartnerschaft leben, sollen Traugottesdiensten liturgisch und rechtlich gleichgestellt werden. Eine entsprechende Absicht hat die Evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz auf ihrer Frühjahrssynode beschlossen. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert, seinerseits den fälligen Schritt zur Eheöffnung zu machen.
Mehr dazu in meinem Kommentar im Blog „kreuz & queer“ auf evangelisch.de.

1 Response to “Dieses weltlich Ding”


  1. 1 Ralf April 29, 2015 um 5:53 pm

    Der Gesetzgeber ist da schon sehr lange gefordert. Aber Deutschland hat eine 80%-Mehrheit gegen die Gleichstellung und damit gegen die Eheöffnung im Parlament, und das wird sich so lange nicht ändern, wie die SPD sich darin gefällt, den Wurmfortsatz der Union zu spielen.


Comments are currently closed.



Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog