Anderswo

Der Montag beginnt mit einem Bekenntnis: Ich blogge fremd!

Screen_kreuz&queer

Heute startet „evangelisch.de“, das Portal der evangelischen Kirche Deutschlands, den Blog „kreuz & queer“, der sich dem wirklich weiten Feld von Glaube, Kirche und Homosexualität widmen wird. Im Fokus stehen Ereignisse und Erfahrungen, die Schwule, Lesben, Transgender im kirchlichen Umfeld betreffen. Gemeinsam mit vier anderen Bloggerinnen und Bloggern schreibe ich über Persönliches wie Gesellschaftliches, über Politik wie Theologie, Kritisches wie Unterhaltsames, Irdisches wie Spirituelles …

Als Einstieg habe ich skizziert, was der Titel des Blogs „kreuz & queer“ aus meiner Sicht bedeuten könnte: Eine wundersame Selbstverständlichkeit oder ein Argwohn weckender Versuch, Widersprüche zu glätten? (Den Text findet man durch Klick auf oben stehendes Bild oder hier.)

Voraussichtlich werde ich alle zwei Wochen, jeweils montags meinen Blick zwischen Himmel und Erde schweifen lassen. Aber keine Sorge, der Samstag bleibt der Samstag – und wird künftig auch wieder regelmäßiger im eigenen Haus bloggen!


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog