„feminines Erscheinungsbild“ Homophober Übergriff in Berlin

In Berlin wurde am gestrigen Abend ein Mann angegriffen – „offenbar wegen seines femininen Erscheinungsbildes“, wie die Berliner Polizei meldet. Der 27-Jährige sei gegen 19 Uhr in der Potsdamer Straße, Tiergarten unterwegs gewesen, als ihm ein Unbekannter, der ihm mit drei weiteren Männern entgegengekommen sei, unvermittelt gegen den Hals geschlagen habe. „Anschließend amüsierten sich die Männer über das Opfer und setzten ihren Weg fort.“ Eine ärztliche Behandlung des 27-Jährigen war nicht erforderlich. Es wird nun wegen des Verdachts der Hasskriminalität ermittelt.
(Quelle: Polizei Berlin, Meldung #1408, 4.6.2013)


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog