CDU könnte beim Kölner CSD Asyl erhalten

Und nur ganz kurz: Wie am Dienstag auf S.i.e.g.T. gemeldet, haben die Organisatoren des CSD Berlin der CDU die Teilnahme an der Parade untersagt. In Köln ist das anders: Dort sei es rechtlich gar nicht möglich, so zitiert der „Kölner Stadtanzeiger“ Pascal Siemens vom organisierenden KLUST (Kölner Lesben- und Schwulentag), weil der Kölner CSD als eine Demonstration angemeldet sei, an der jeder teilnehmen könne. Außerdem wolle man sich bewusst von der Berliner Erklärung abgrenzen, die von CSD-Veranstaltern vieler anderer Städte unterzeichnet worden sei.


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog