Der Woof zum Samstag – David Daniels

DerWoofzumSamstag_David-Daniels

Kürzlich bedachten wir den spanischen Countertenor Xavier Sabata mit einem Woof zum Samstag. Heute nun, dank eines Hinweises von Axel, ein weiterer Countertenor: David Daniels. Der 46-jährige US-Amerikaner gehört zu den wenigen offen schwulen Sängern des klassischen Fachs. Im Interview mit dem „Guardian“ sagte er 2001 allerdings, dass die negativsten Reaktionen auf sein Coming-out aus der schwulen Community gekommen seien. Und: „Schwulsein beeinflusst meinen Gesang.“ 

Videolink_DavidDaniels
Die Aufnahme von „Schlummert ein“ ist aus der CD „Bach: Sacred Arias and Cantatas“ (EMI, 2008). Im Januar 2013 schrieb der „BR“ in seiner Premierenkritik zu Daniels Auftritt in Händels „Radamisto“ in Wien: „Seine Stimme hat sich kaum verändert seit seinen Münchner Triumphen, vielleicht ist ihre Grundfarbe heute etwas dunkler als früher. In Höhenlagen des Tonraums bewegt sich David Daniels auch 2013 unaufgeregt und vibratoarm, Strahlkraft verbindet sich mit respektheischender Atemtechnik.“

Mehr über David Daniels auf dessen Internetseite und auch via Facebook-Seite.

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv