Berliner Diskotheken-Besitzer ermordet

Der 59-jährige Jochen Strecker ist am Dienstagmorgen tot in seiner Wohnung in Berlin Wilmersdorf aufgefunden worden. Er soll erstochen worden sein, möglicherweise handelt es sich um einen Raubmord.  Er war Besitzer der „Promi-Disko“ First nahe des Kurfürstendamms. Hintergründe der Tat sind unklar. Die obskure Formulierung der „Welt“, Strecker sei „in der Schwulenszene aktiv“ gewesen, deutet den möglichen homosexuellen Hintergrund für die Tat an. Der „Berliner Kurier“ gibt sich weniger taktvoll und schreibt, derzeit würden Verbindungen des Ermordeten zur Stricherszene überprüft. / Update 25.3.2013: 2 Festnahmen

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog