Der Woof zum Samstag – Xavier Sabata

DerWoofzumSamstag_Xavier-Sabata

Musik-Muse Nicolas hat uns wieder geküsst und auf den spanischen Countertenor Xavier Sabata aufmerksam gemacht. Er hat zusammen mit dem Orchester Il pomo d’oro Arien von Händel eingesungen – und zwar Arien der Bösewichte aus Händel-Opern. Barockmusik, Bär mit dunklem Vollbart – das verdient einen „Woof“! Nachfolgend Promo-Video zur CD „Bad Guys“ …

Wobei schon allein der Umstand, dass Xavier Sabata im Schlabber-Unterhemd Arien von Bösewichten singt, einfach grandios ist!

Videolink_Xavier-Sabata

„Bad Guys“ enthält 13 Arien aus verschiedenen Händel-Opern – mit Bösewichtern unterschiedlichen Kalibers. In „Ottonen“ kommt der  intrigane Sohnemann Adalberto (natürlich von der Mama zum Unheil angestiftet, klar doch!!!) mit dem Leben davon und schwört dem Kaiser Otto Treue und wird noch verheiratet. Da kommt Tolomeo in „Julius Cäsar“ weit weniger gut davon!

sabata_03

Auf „Bad Guys“ findet sich auch die Arie „Sorge nel petto“ aus „Rinaldo“ – eine Oper, in der Xavier Sabata in der Titelrolle im letzten Jahr im Großen Haus des Freiburger Theaters Erfolge feiern konnte. Rinaldo ist freilich kein Bösewicht im eigentlichen Sinne! Die „Badische Zeitung“ schrieb über Sabatas Darbietung: „Da wurde mit Xavier Sabata ein kaum je künstlich klingender Countertenor engagiert. Ein Solist, der von der kantablen Verinnerlichung mit ihren Messa-di-voce-Aufgaben bis zur instrumental zu nennenden vokalen Koloraturenvirtuosität das komplette Spektrum beherrscht.“

Mehr über Xavier Sabata auf dessen Internetseite bzw. Tumblr oder Facebook.

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv