Personalia der Woche: Wer das neue Jahr einläutet und wessen Zwitschern 2012 gefolgt wurde

Personalia_51-2012

Die Personalia vor den Feiertagen sind recht musikalisch: Es gibt eine Trennung zu vermelden, einen Silvester-Auftritt, das neue Video eines US-Sängers und – als Dreingabe zum Fest: „Carol of the Bells“ von Pentatonix …

Pet Shop Boys, Pop-Duo, werden um Mitternacht auf der Silvester-Party am Brandenburger Tor spielen und so das neue Jahr in Berlin vor der Kulisse von erwarteten 1 Million Zuschauern einläuten.

Wer kurz vorher unter Seinesgleichen Musik & Fetisch zelebrieren will: „Son of a Gun“-Party im Goya (Foto oben) am Nollendorfplatz in Berlin-Schöneberg am Sonntag, 30. Dezember 2012. Mehr Infos hier, Tickets online oder direkt im Gear-Shop in der Kalckreuthstraße.

Peter König, 53-jähriger Polizist und Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen bei der Polizeidirektion Hannover, im „taz“-Interview über feminine Seiten im Dienst: „Es war aber auch noch kein Kollege in der Beratung, der am liebsten Stöckelschuhe zu seiner Uniform tragen würde. Davon würde ich ihm abraten, weil es einfach zu gefährlich ist.“

Elmar Kraushaar, Journalist, gratulierte in der „F.R.“ Reinhard Mey zum 70. Geburtstag.

Eli Wolf, Pfarrerin und mit der Grünen-Politikerin Marlis Bredehorst verpartnert, wird ausführlich auf „evangelisch.de“ porträtiert – nebst dem in diesem Jahr geborenen Sohnemann David Valentin. Der Trend zu zwei Vornamen macht auch vor Homo-Eltern nicht halt! 

Peter Plate, eine Hälfte von Rosenstolz, hat sich – vorerst – von AnNa, andere Hälfte von Rosenstolz, getrennt: Im raunenden Rosenstolz-Ton heißt das „Abenteuer“ und wird so umschrieben: „Wir haben viel miteinander geredet, gelacht und geweint und wir haben festgestellt, dass uns so viel verbindet und wir zusammen so viel erlebt und erreicht haben, dass es jetzt der schönste Moment ist, einander Raum zu geben.“

Klaus Wowereit, Berlins Regierender Bürgermeister, wurde vom Stadtmagazin „Tip“ zum „peinlichsten Berliner“ gekürt und wegen des Debakels um den neuen Berlin-Flughafen als „Überflieger“ tituliert.

Klaus Wowereit hat auch den Bericht des Paritätische Gesamtverbands zumindest wahrgenommen, nach dem das Armutsrisiko in Berlin von 2006-2011 um 24% gestiegen und jeder Fünfte von Armut bedroht ist.

und wer nicht genug von Wowi hat, hier ist die Pressemitteilung zum Weihnachtsfest.

Sam Champion, Wettermann bei „Good Morning America“, und sein Partner Rubem Robierb haben in New York geheiratet.

Matt Damon, heterosexueller Schauspieler, findet, dass Michael Douglas gut küsst. Wir werden es begutachten können, wenn der TV-Film über das Leben von Liberace, in dem Douglas den Entertainer, Damon seinen Liebhaber spielen, erscheint.

James Franco, premium gay friendly heterosexueller Schauspieler, dreht einen Film mit den zensierten Stellen aus Al Pacinos „Cruising“. Einen ersten Teaser zu „Interior. Leather Bar“ gibt es hier.

Cheyenne Jackson, Schauspieler und Sänger, hat seinen neuen Song „Don’t Wanna Know“ nebst Video veröffentlicht.

Lady Gaga vorneweg, dann Ellen DeGeneres, Jessie, Ricky Martin und Klatsch-Blogger Perez Hilton – das waren in 2012 die LGBT-Promis mit den meisten Followern auf Twitter.

Pentatonix, US-amerikanische A-Cappela-Gruppe, mit den zwei schwulen Sängern Scott Hoying und Mitch Grassi, haben zum Weinachtsfest „Carol of the Bells“ veröffentlicht. Und damit schöne Feiertage!

Pentatonix_CaroloftheBells

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog