Urteil im Mord-Prozess

Anfang des Jahres hat der 44-jährige Michael S. einen Partner beim Sex getötet. Wie gestern berichtet, lagen zum Abschluss des Prozesses vor dem Berliner Landgericht Anklage und Verteidigung in ihren Forderungen weit auseinander. Während die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft wegen Mordes verlangte, plädierten die Verteidiger auf Bewährung, weil es sich um fahrlässige Tötung gehandelt habe.
Nun hat das Gericht das Urteil gefällt: Die Richter sahen keinen Tötungsvorsatz beim Angeklagten, es habe sich um eine Körperverletzung mit Todesfolge gehandelt. Sie verurteilten Michael S. zu 3 Jahren und 3 Monaten Haft.
Aktualisierung: Ein erster, über die Agenturmeldung hinausgehender Beitrag findet sich auf der Internetseite des „Tagessspiegel“. Dort ist auch zu lesen, dass noch unklar ist, ob die Staatsanwaltschaft in Revision gehen wird.

Advertisements

1 Response to “Urteil im Mord-Prozess”


  1. 1 Franz Dezember 7, 2012 um 3:47 pm

    Wow, das ging aber jetzt schnell. Die Urteilsverkündung war erst vor einer Stunde.


Comments are currently closed.



Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog