Reporterpreis für Reportage über lesbisches Fußballteam in Afrika

Nicht-von-Gott-gewollt_Reportage

Für ihren Beitrag „Nicht von Gott gewollt“ wurden Amrai Coen und Bernhard Riedmann mit dem Deutschen Reporterpreis 2012 in der Kategorie Web-Reportage ausgezeichnet. Die Produktion berichtet vom ersten lesbischen Fußballteam Afrikas und von der (homophoben) Gewalt, der sich die Spielerinnen ausgesetzt sehen, und wie sie sich dagegen zur Wehr setzen. Dabei wurde der Beitrag speziell für das iPad gemacht und erlaubt es dem Leser,   selbst das Erzähltempo zu bestimmen bzw. durch Klicken sich innerhalb der Geschichte zu bewegen.
Amrai Coen verarbeitete das Thema auch in einer Reportage „Der Ball als Waffe“, die im April 2012 im „Spiegel“ erschien und auch für den diesjährigen Felix-Rexhausen-Preis des Bundes lesbisch-schwuler JournalistInnen nominiert war.
Auf „vimeo“ lässt sich der Beitrag anschauen, allerdings nicht in der iPad-Version, sondern schlicht abgefilmt für den PC.
Mehr zum „nicht-linearen  Storytelling“ kann man auf „journalist.de“ nachlesen. Eine Liste aller Preisträger findet sich bei „meedia.de“

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv