Schwules Paar bedroht

Angesichts der zunehmenden Brutalität in Berlin liegen Meldungen wie diese wahrscheinlich schon unterhalb der Wahrnehmungsschwelle. Trotzdem – weil auch die Androhung von Gewalt Gewalt bleibt: Laut der Berliner Polizei wurde am gestrigen Sonntag ein schwules Paar, beide 51 Jahre alt, im Berliner Tiergarten angepöbelt und bedroht. Als einer der Männer zum Handy griff, um die Polizei zu alarmieren, flüchtete der Täter. / Nachfolgend die vollständige Polizeimeldung … 

„Ein unbekannter Mann hat gestern Nachmittag ein gleichgeschlechtliches Paar in Tiergarten bedroht. Kurz nach 15 Uhr pöbelte der Unbekannte die beiden Männer im Alter von 51 Jahren in der Straße Großer Tiergarten an, drohte sie zu erschlagen und beschimpfte das Pärchen mit volksverhetzenden Parolen. Als einer der beiden Männer nach seinem Handy griff und die Polizei alarmierte, flüchtete der Unbekannte in Richtung Bahnhof Zoo. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.“
Quelle: Polizei Berlin, Meldung # 3611, 12.11.2012

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog