Personalia der Woche: Wer allein unter Machos ist und wer noch Geld braucht

Sport, Politik, Verbrechen, Musik, Tratsch – so normal geht’s zu in den Personalia dieser Woche! Und weil auch normal ist, dass Geld die Welt regiert, versuchen zunehmend mehr Projekte zu LGBT-Themen, ihre Finanzierung via Spenden-Seiten wie „Kickstarter“ zu sichern …

Zwei 44-jährige Männer sind am Mittwoch in Berlin-Kreuzberg von einem 59-jährigen Randalier homophob beleidigt worden. Gegen den Täter wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung gestellt. (Quelle: Berliner Polizei, 2.8.2012)

Carsten Wirth, 39-jähriger aus Bad Oldesloe, arbeitete als Forstwirt „allein unter Machos“ (wie die „Mopo“ Hamburg schreibt) und gründete nun die „IGay Bau“. Wir lieben schwule Vielfalt!

Wanja Kilber, deutsch-russischer Aktivist, erhält den Hamburg Pride Award 2012.

Verpartnerte Beamte und Beamtinnen haben auch rückwirkend Anspruch auf den Familienzuschlag – urteilte das Bundesverfassungsgericht.

—————————————————
In eigener Sache:

Lesung zusammen mit Anne Bax
am 14. August 2012 in Magdeburg
——————————————-——–

Jens Spahn, CDU-Politiker im Bundestag, kritisiert den von Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger vorgelegten Entwurf für ein neues Gesetz zur Sterbehilfe.

Volker Beck, Grünen-Politiker im Bundestag, schreibt auf „Ukrainian Week“ gegen ein in der Ukraine geplantes Gesetz an, das „Homo-Propaganda“ verbieten will.

Que(e)r-einsteigen, Arbeitskreis der Martin-Luther-Universität Halle, der interdisziplinäre Vorlesungsreihen organisiert, ruft zu Spenden zum Erhalt des Frauenzentrums Weiberwirtschaft in Halle auf.

Etwa 100 Schwule, Lesben und UnterstützerInnen sind in Hanoi, Vietnam zur ersten – nicht genehmigten – Parade, zum „Viet Pride“, auf die Straße gegangen aufs Fahrrad gestiegen.

Jeff Sheng, Fotograf aus Los Angeles, will aus seinem zehnjährigen „Fearless“-Projekt, bei dem er 150 offen schwule und lesbische SportlerInnen porträtierte, ein Buch machen – mit Hilfe von „Kickstarter“. Und da wir gerade dabei sind:

Den Initiatoren des „Kickstarter“-Projektes „Gaymer Con“ müssen bis Ende des Monates knapp 1.700 Us-$ sammeln, um ihr Ziel 25.000 US-$ zu erreichen und damit im nächsten Jahr das erste Gamer-Treffen mit Schwerpunkt auf LGBT-Themen in San Francisco zu organisieren. Nachtrag 8.8.: Die Macher haben ihr Ziel bereits erreicht und sind 23 Tage vor Ablauf der Frist mit 36.000 $ weit über der Marke!

Jade Olmstead und Ashley Barber, lesbisches Paar aus Pennsylvania, haben eine College-Studentin brutal ermordet – sie müssen mit der Todesstrafe rechnen.

Nichi Vendola, italienischer Politiker, bewirbt sich um die Kandidatur der Mitte-Links-Parteien für das Amt des Ministerpräsidenten.

John, US-Amerikaner, lernte Nedo 2005 in dessen Geburtsland Kroatien kennen. Nedo zog in die USA, mittlerweile sind die beiden verheiratet und leben in San Francisco. 2013 läuft Nedos Aufenthaltsgenehmigung aus, ihm droht die Ausweisung. Ein nationales US-Gesetz (DOMA) gewährt das Bleiberecht nämlich nur binationalen heterosexuellen Paaren. Jetzt kämpfen John und Nedo, wie viele binationale homosexuelle Paare, für eine Änderung. (Foto: Steven Rosen)

In Memoriam

Maurice Mjomba, Aktivist aus Tansania, wurde in seinem Haus in Dar es Salaam tot aufgefunden. Die Umstände sind noch unklar, ein Zusammenhang mit seinem Kampf für LGBT-Rechte wird vermutet.

Gore Vidal, Schriftsteller und Aktivist, ist im Alter von 86 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben.

Nachrichten von den Olympischen Spielen

Imke Duplitzer, zweimalige Degen-Europameisterin, hat den Einzug ins Achtelfinale des Einzel-Wettbewerbs verpasst. Im Frauen-Team schaffte sie es auf den fünften Platz.

Judith Arndt, Radsportlerin, gewann die Silbermedaille im Einzelzeitfahren.

Matthew Mitcham, Kunstspringer, posiert schon mal als Herr der Ringe.

Die Top 50 der Olympischen Hunks jeglicher sexueller Orientierung hat eine „Tumblr“-Internetseite versammelt. Mein Favorit ist die Nummer 24.

Chris Basiurski war der schwule Fackelträger, der so öffentlichkeitswirksam seinen Freund küsste. Die offizielle Internetseite der Spiele hebt Basiurskis LGBT-Engagement hervor.

UnterstützerInnen

Die Grünen im hessischen Landtag fordern, dass alle Urteile aufgrund des §175 – auch die nach 45 – aufgehoben werden.

Madonna, Pop-Sängerin, will sich bei ihrem Konzert in Moskau für die LGBT-Community einsetzen.

Train, US-Band, hat sich gegen die Verwendung ihres Songs „Marry me“ auf einer neuseeländischen Internetseite gegen die Homo-Ehe verwahrt. „Wir glauben, dass alle erwachsenen Menschen das Recht haben zu heiraten – unabhängig von der sexuellen Orientierung“, ließ die Band wissen.

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv