Personalia der Woche: Wer zu singen aufhört und wer zu Hause nackt rumläuft

Von einigen Veteranen der schwulen Welt hieß es in dieser Woche Abschied nehmen. Und die Lebenden? Führen den Kampf um gleiche Rechte am Arbeitsplatz, im Parlament (oder auch dort eben nicht!) und debattieren, ob tapfere Mädchen mit roten Haaren in Pixar-Filmen lesbisch sein könnten. Dies und mehr in den Personalia der Woche …

Robino Zepf, Jugendlicher aus Freiburg, kämpft gegen Schwulenfeindlichkeit.

Tanja Junginger, Erzieherin, soll in einem Kindergarten in Neu-Ulm keine feste Anstellung erhalten – weil sie lesbisch ist.

Mark Medlock, Sänger, hört auf zu singen.

Michael Kauch, FDP-Politiker, erklärt im queer.de-Interview sein Abstimmungsverhalten bei der Bundestagsdebatte um die gleichgeschlechtliche Ehe und macht ein für seine Lügenpartei typisches Versprechen: „Die Öffnung der Ehe ist für uns ein Projekt für die nächste Wahlperiode.“

Fred Karger, Politiker der US-Republikaner, ist der erste schwule Präsidentschaftskandidat der USA.

Will Trinkle und Juan Granados sind ein schwules Paar und dürfen deswegen nicht in den Roanoke Athletic Club im US-Bundesstaat Virginia – eine Online-Petition auf change.org soll das ändern.

Lisa Winters, Ex-Leiterin des LGBT-Community-Zentrums in der N.Y. Bronx, ist angeklagt, 338.000 US-Dollar unterschlagen zu haben. Das Zentrum muss nun schließen, weil es pleite ist.

Larry Brinkin, LGBT-Aktivist aus San Francisco, ist wegen des Verdachts auf Besitz und Handel mit Kinderpornografie verhaftet worden.

Alla Oliynik, ukrainische Aktivistin, im „Zeit“-Interview:  „Je offener sich Lesben und Schwule in der Ukraine zeigen, desto gefährlicher leben sie.“

Tom Ford, Designer, ist seine „eigene Muse“ beim Entwerfen von Kleidung, läuft trotzdem zuhause nackt rum. bin.

Gilbert Baker, dem wir die Regenbogen-Flagge verdanken, wurde auf der Parade in San Francisco geehrt.

Coming-out

Anja Pärson, schwedische Skiläuferin, ist lesbisch, hat eine Freundin und ist schwanger. Willkommen in der Familie (gilt für alle drei!)

Tendenziöses Zwischenreich

Merida, tapfere Frau aus dem kommenden Pixar-Film „Brave“ (Abbildung oben), ist so tapfer und selbstständig, dass bereits die Diskussion, ob sie möglicherweise lesbisch sein könnte, ausgebrochen ist. Nach all den schwulen Helden der Comic-Welt in jüngster Zeit wär das auch nur okay, oder?

In memoriam

Gad Beck, Überlebender des Holocaust, ist im Alter von 89 Jahren in Berlin gestorben.

Eberhard Zastrau (1954-2012) war Aktivist und lange Zeit für den LSVD Mitglied im Beirat der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. Er hatte sich massiv in der Debatte um das Mahnmal zur Homosexuellenverfolgung zu Wort gemeldet.

Martin Ripkens, Journalist und Schriftsteller, ist im Alter von 78 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Mollie Judith Olgin, 19-jährige aus Portland, Texas, ist gezielt erschossen worden. Ihre Freundin liegt mit Schusswunden im Krankenhaus.

Unterstützer

Philip D. Murphy, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Deutschland, hat auf dem CSD Berlin eine Rede gehalten: „Die Emotionen auf der Christopher Street schweißten diese Menschen zu einer Gemeinschaft zusammen – und gemeinsam ist man stark.“

Jerry Brown, Gouverneur von Kalifornien, rät schottischen Politikern, die gleichgeschlechtliche Ehe einzuführen.

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog