Berlin: Überfall in der Motzstraße

Wir wissen nicht genau, was die Berliner Polizei unter „Szenelokal“ versteht – allzu viele „Szenen“ außer der schwulen Szene gibt es aber nicht in der Motzstraße im Berliner Bezirk Schöneberg. So oder so ist die folgende Nachricht ein weiteres Indiz für die zunehmende Kriminalität im Schöneberger Kiez: Dort ist heute früh ein 25-jähriger Mann nach dem Verlassen „eines Szenelokals“ überfallen worden. Laut Polizeibericht wurde er von vier (!) Männern angesprochen. Einer der Täter bedrohte ihn mit einem Butterflymesser, drückte es dem 25-Jährigen an den Hals, dem dann Mobiltelefon und Geldbörse geraubt wurden. Die Täter seien in die Kalckreuthstraße geflüchtet.
(Quelle: Berliner Polizei, Meldung #1820; Eingabe: 8.6.2012; 9:20 Uhr)

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv