Personalia der Woche: Wer ein Krea-Team hat und wer als schwule Leuchte gehandelt wird

Bis auf ein Statement des Besitzers eines Schönheitssalons in Baku sind diese Personalia ESC-frei. Wer liebevoll-unaufgeregte Berichte zum Grand Prix lesen möchte, dem sei nochmals das ESC-Blog von Martin Schmidtner und Marc Schulte empfohlen.  Wir bedienen derweil den Marketing-Hype um schwule Superhelden, finden neben Travolta noch jemanden, der seine Hände an die falschen Stellen der falschen Person gelegt haben soll, freuen uns über Millionengewinne von Schwulen, über ein lesbisches Coming-out und auf eine documenta-Künstlerin …

Michael Brenncke, Travestiekünstler, im Interview mit Martin Reichert: „Irgendwann bin ich zu Gründgens gegangen und habe mich für meine erste Rolle beworben: in Schneeweißchen und Rosenrot.“ Frage: Welche Rolle wurde es? „Der Bär, der nachher der Prinz wird.“

Roy Horn, eine Hälfte des Dompteur-Duos Siegfried & Roy, soll seine Physiotherapeuten sexuell belästigt haben.

Guido Westerwelle, Außenminister, bekommt Geld. Nein, Möwenpick hat nicht schon wieder gespendet (zumindest wurde das nicht bekannt), sondern vom Parteifreund Niebel.

Gerwald Claus-Brunner, 80%iger schwuler Pirat, hat sich für das Wort „Tittenbonus“ entschuldigt.

Florian Casper Seibel, Leiter der Kölner „Trivias“, verrät im „Deutschland Radio“-Porträt, dass der Chor ein „Krea-Team“ hat.

Reinhold Robbe, verpartner Ex-Wehrbeauftragter und seit 2010 Präsident der deutsch-israelischen Gesellschaft, übt scharfe Kritik am Auftritt von Thilo Sarrazin in Jauchs TV-Talk.

Elkhan Bagirov, Besitzer eines Schönheitssalons in Baku, möchte noch keine Schwulenparade in seinem Land: „Wir sind dafür noch nicht bereit“, zitiert ihn der“ Tagesspiegel“.

Ian Pearce und Lyn Sexton, Paar aus Wales, haben eine Million £ in der Lotterie gewonnen.

Adam Lambert, Sänger, schafft mit seinem neuen Album „Trespasing“ den Sprung auf Platz 1 der Billboard Digital Albums Charts – was es zum ersten Nr. 1 Album eines offen schwulen Künstlers macht – und zwar offen schwul, bevor er erfolgreich war.  Musiker wie Elton John hatten ihr Coming-out erst im Laufe ihrer Karriere. und a propos

Elton John, Musiker, ist erkältet und musste mehrere Konzerte absagen.

Alan Scott, DCs ursprüngliche Green Lantern (Foto oben), soll der neue schwule Held sein, den DC Comic angekündigt hat. Die Möglichkeit der (sexuellen) Neuerfindung böte sich im Rahmen der neuen Heftserie Earth 2 – eine (der vielen Parallelwelten im großen Comic-Universum). So sieht Alan Scott in Heft 1 von Earth2 aus …

und diese prophetischen Worte darf er sagen: „Das erinnert mich daran, wie sich die Gesellschaft immer erholt, erneuert – und bald schwinden die Gräuel des Krieges, als ob es sie nie gegeben hätte.“

und zum Marketing-Hype der Konkurrenz:

Northstar, Superheld bei Marvel, darf, wie nun sattsam bekannt, heiraten – „CBR“ hat ein Interview mit Zeichner Mike Perkins und Autorin Marjorie Liu.

Jenna Talackova, transsexuelle Kandidatin bei der „Miss Universe Canada“-Wahl, verliert die Wahl – und gewinnt irgendwie doch.

Aimee Whitchurch und Christel Conklin, Paar aus Parker, Colorado, wurden bekannt, weil im November letzten Jahres Vandalen „Kill the gays“ an ihre Hauswand gesprayt hatten – jetzt stellte sich heraus: Es war das Paar selbst! Sie wurden jetzt wegen Betrugs angezeigt.

Zanele Muholi, südafrikanische Fotografin, wurden in Kapstadt Festplatten und Kameras gestohlen. Glück im Unglück: Die Arbeiten für die documenta waren nicht dabei und werden wie geplant in Kassel zu sehen sein.

Christine Quinn, Vorsitzende des Stadtrats von N.Y., hat ihre Partnerin Kim Catullo geheiratet. Quinn wird auch als Favoritin für die nächste BürgermeisterInnenwahl gehandelt.

Coming-out

Anne Burrell, Chefin des US-amerikanischen TV-Senders „Food Network“, bei dem sich alles ums Essen und Kochen dreht, ist lesbisch. Willkommen in der Familie.

Tendenziöses Zwischenreich

Channing Tatum, Schauspieler, kam sich als Stripper vor „wie ein Trottel in albernen Kostümen“ – klar, hinterher ist man immer klüger! und deswegen behielt er beim Fotoshooting fürs schwule OUT-Magazin die Klamotten an, beschreibt aber dort, wie es war, Elton Johns Hand am Arsch zu spüren!

Robbie Williams, Sänger, wird Vater und kann natürlich die Klappe nicht halten: Es wird ein Mädchen.

UnterstützerInnen

Catherine Ashton, EU-Außenministerin, hat die Gewalt in Kiew verurteilt, die zum Abbruch der schwul-lesbischen Parade geführt hat.

Andrea Nahles, Generalsekretärin der SPD, will zusammen mit den Schwusos auf mehreren CSD-Paraden für die Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare werben.

Colin Powell, US-Außenminister unter George W. Bush und nicht unbeteiligt an der Implementierung der diskriminierenden „Don’t ask, don’t tell“-Politik in der US-Armee, hat kein Problem mit der gleichgeschlechtlichen Ehe.


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog