DC Comics kündigt Coming-out eines bekannten Superhelden an

Der Obama-Effekt ist im amerikanischen Comic-Konzern DC angekommen! Vielleicht ist es aber auch schlicht Panik, gegenüber dem Konkurrenten Marvel ins Hintertreffen zu geraten, der derzeit mit der für Juni angekündigten schwulen Hochzeit seines Superhelden Northstar das Interesse (und gestiegene Verkaufszahlen von „The Astonishing X-Men“) auf seiner Seite hat.
Bei einer Diskussion auf dem Kapow! Comic Convention in London sagte Dan DiDo, Mitherausgeber von DC Comics, dass in Kürze ein bekannter heterosexueller Charakter des DC Helden-Universums „one of our most prominent gay characters“ (einer unser bekanntesten schwulen/lesbischen Figuren) sein wird. Das berichtet das Comic-Blog „Bleeding Cool“. Bob Wayne, DC-Verkaufschef, fügte hinzu, es sei ähnlich wie beim amerikanischen Präsidenten. Man habe die eigene Haltung weiterentwickelt.
Dan DiDo antwortete auf die Frage eines Zuhörers, warum beim großen DC Relaunch „New 52“ das Aussehen, die Hautfarbe, das Alter von bekannten Figuren verändert worden wäre, aber nicht ihre sexuelle Orientierung. Hintergrund ist ein Interview von Dan DiDo im schwulen US-Magazin „Advocate“ vom letzten Jahr, in dem ein neuer schwuler/lesbischer Charakter für die Reihe „Teen Titans“ angekündigt worden war. Daran, einem populären Charakter im Zuge des Relaunches eine homosexuelle Orientierung zu geben, denke man nicht.
Nun also die Kehrtwende – und schon werden diverse Namen in den Foren gehandel, so etwa bei „DC Universe Gays“. / Update: Ein Voting gibt es bei „CBR“ noch bis Pfingstmontag.

Links: „Ankündigung“ von Northstars Hochzeit in den Personalia vom 22.4. / Mehr zu Northstar auf S.i.e.g.T. (24.4.2009)

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog