Mann in Berliner Schwulenkneipe ermordet

Am Samstag früh ist der 32-jährige Nicky Miler tot im Dunkelraum der Bar Große Freiheit 114 in der Boxhagener Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain gefunden worden. Die offizielle Mitteilung der Polizei nennt den Namen der Bar nicht, den erfährt man aus der „Bild“-Zeitung, die unter dem Titel „Putzfrau findet Leiche in Schwulen-Klub“ über den Mordfall berichtet. Aktual. 22:30 Uhr: Nicky Miler war nach Angaben einer anderen Zeitung Abteilungsleiter bei einem Großmarkt und hat alleine gelebt.
Hintergründe der Tat sind nicht bekannt. Die Berliner Polizei veröffentlichte ein Foto von Nicky Miler und hofft auf Hinweise. Update 26.5.: Tatverdächtiger verhaftet! Nachfolgend Foto und Text der Pressemeldung:

„Eine Reinigungskraft hatte gegen 6 Uhr 30 den toten Mann in dem Lokal in der Boxhagener Straße entdeckt und die Polizei alarmiert. Zunächst war die Todesursache ungeklärt, woraufhin noch in den späten Abendstunden eine Obduktion durchgeführt wurde. Demnach ist klar, daß der 32-jährige Nicky MILER Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand laufender Ermittlungen.
Mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes des Opfers erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise, die zur Aufklärung des Tötungsdeliktes beitragen können.
Die Polizei fragt:
Wer kannte Nicky Miler?
Wer kann Angaben zu seinem persönlichen Umfeld und seinem Bekanntenkreis machen?
Wer hat Nicky Miler am Abend oder in der Nacht vom 4. Mai auf den 5. Mai 2012 –womöglich im Lokal oder in der Nähe des Lokals in der Boxhagener Straße gesehen?
Hinweise nehmen die 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Berlin Tiergarten unter der Telöefonnummer (030) 4664 – 911 333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen?
(Quelle: PM Polizei Berlin; Eingabe: 6.5.2012 – 13:10 Uhr)

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog