„einige Tage privat auf der Finca“ Klaus Wowereit wegen Kontakten zu Eventmanager in Kritik

Nun haben die Ausläufer der diversen Vorwürfe rund um die Person des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit erreicht. Auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Dirk Behrendt soll Wowereit Kontakte zu dem umstrittenen Eventmanager Manfred Schmidt eingeräumt haben. 2004 habe Wowereit, so schreibt der „Tagesspiegel“, „einige Tage privat auf der Finca von Schmidt bei Barcelona verbracht“. Er habe erklärt, steht bei „Spiegel Online“, „keine Vergünstigungen wie Gratisflüge oder Eintrittskarten“ entgegengenommen zu haben.
Manfred Schmidt ist u.a. derzeit im Fokus der Medien, weil er dem früheren Sprecher von Christian Wulff, Olaf Glaeseker, Gratisurlaube „spendiert“ haben soll – gegen Glaeseker wird derzeit von der Staatsanwaltschaft wegen Bestechlichkeit ermittelt. Der Eventmanager Schmidt hat im letzten Jahr auch eine Wahlkampfveranstaltung am Brandenburger Tor für Wowereit organisiert, dies schreibt der „RBB„. Und vor kurzem berichtete der „Stern“ über eine Gefälligkeit Schmidts für die frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt.
Dirk Behrendt, der rechtspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, findet Wowereits Antwort „unzureichend“ und erwartet weitere Aufklärung durch den Bürgermeister.

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv