Personalia der Woche: Wer für Queen den Freddie macht und wer Mainzer OB werden will

Die Personalia dieser Woche sind übersichtlich, aber gehaltvoll: Mit einem schwulen OB-Kandidaten, dem neuen Frotmann der Band Queen und dem neuen Video von Madonna, in dem sie herumstakst, als wäre es eine Werbung für 3-Wetter-Taft. 

Bradley Manning, US-Soldat und angeklagt, weil er angeblich geheime Dokumente an die Enthüllungsplattform WikiLeaks gegeben hat, wird nun offiziell vor ein Militärgericht gestellt.

Carsten S., zuletzt für AH Düsseldorf und deren schwul-lesbisches Jugendzentrum tätig, wurde am Mittwoch verhaftet. Er soll die rechtsextreme Zwickauer Zelle unterstützt haben.

Norbert Blech, Journalist, stellt auf queer.de einige Nachforschungen an und deutet milde die richtigen Fragen an, die einer Beantwortung harren.

Michael Ebling, 45-jähriger SPD-Politiker mit Lebenspartner, will am 11. März OB von Mainzwerden. UPDATE 11.3.: Ergebnis der OB-Wahl

Guido Westerwelle, Außenminister, ist, laut ARD-Deutschlandtrend, gewinnt an Beliebtheit und liegt einen Prozentpunkt vor Christian Wulff, dem Bundespräsidenten auf Abruf.

Matthias Steuckardt, Berliner Chef der LSU (Lesben und Schwule in der Union), offenbart konservative Halbheiten im Interview mit Dennis Klein: „Bei der Frage der Öffnung der Ehe gibt es ja auch in der LSU keinen Konsens. Wir fordern die Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften mit der Ehe, aber nicht ausdrücklich die Öffnung.“

Adam Lambert, aus der Talent-Show „American Idol“ hervorgegangener Musiker, wird im Sommer mit Queen auf Tour gehen – als Frontmann tritt er in die Fußstapfen von Freddie Mercury.

Ricky Martin, Sänger, gibt in der US-Serie „Glee“ am 7. Februar den Spanischlehrer – hier der Promo-Trailer via YouTube.

Drake Jensen, kanadischer Country-Musiker, hat sich als schwul geoutet und ist unser „Woof zum Samstag„.

UnterstützerInnen

Vanessa Redgrave, Schauspielerin und Menschenrechtsaktivistin, hat am Montag ihren 75. Geburtstag gefeiert.

Nick Holtam, neuer Bischof von Salisbury, ist „nicht länger davon überzeugt“, dass Ehe allein Mann und Frau vorbehalten bleiben soll.

Madonna, Sängerin, wird die Halbzeitpause beim Super Bowl am Sonntag bestreiten und dabei auch ihre neue Single „Give Me All Your Luvin“ vorstellen. Hier das Video via MyVideo (mit Werbung vorab). David Furnish übrigens, seines Zeichens Gatte von Elton John, ist immer noch beleidigt, dass sie und nicht Elton den Golden Globe für den besten Song bekam und wird sich darum den Auftritt von Madonna beim Super Bowl nicht angucken.

Nachtrag: Wer sich Madonnas Auftritt in der Super Bowl Halbzeitpause anschauen will, kann das bei Perez Hilton tun.

Advertisements

2 Responses to “Personalia der Woche: Wer für Queen den Freddie macht und wer Mainzer OB werden will”


  1. 1 Hans-Georg Februar 3, 2012 um 10:40 pm

    Wer oder was ist Madonna?

  2. 2 RH Februar 4, 2012 um 12:06 am

    Eine singende Selbstvermarkterin, die ganz bestimmt schon einen Auftritt in der Elbphilharmonie (so sie denn mal fertig wird) plant 😉


Comments are currently closed.



Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv