Schwules Paar überlebt Schiffsunglück der „Costa Concordia“

An Bord des am Freitag vor der Insel Giglio gegen einen Felsen gelaufenen und havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia befand sich auch ein schwules Paar. (Mindestens!) Die Texaner Blake Miller and Steve Garcia wollten dort den 50. Geburtstag von Steve Garcia, Lehrer in Round Rock, Texas, feiern. Sie konnten beide unverletzt mit den Rettungsbooten entkommen. In der NBC „Today Show“ berichteten die beiden,    wie zahlreiche andere Passagier, von dem Chaos an Bord. Sie hätten widersprüchliche Instruktionen erhalten, etwa, was die Lage der Rettungsboote angeht. Die Menschen seien daraufhin in verschiedene Richtungen gelaufen. Blake Miller ist sichtlich bewegt, während er die Situation beschreibt. Ein Lob spricht er den Menschen von Giglio aus. Die dortigen Rettungskräfte hätten sich rührend um sie gekümmert, so wie er es in seiner Heimatstadt San Antonia erwartet hätte.
Das Kreuzfahrt-Schiff hatte mehr als 4200 Menschen an Bord. Sechs starben, 16 werden noch vermisst.

Link: Video via Towleroad

Advertisements

1 Response to “Schwules Paar überlebt Schiffsunglück der „Costa Concordia“”


  1. 1 Fabian Januar 17, 2012 um 2:29 am

    Satire pur. Oder auch, wenn gestatten, BILD-Titel-reif.

    Schade, dass unsereins solche rotzscharfen Knaller nicht einfallen.

    PS. Auch ein kastrierter bisexueller Mormone, gebürtig aus dem costaricanischen Pampelmusenanbaugebiet, soll samt seiner Ukulele gerettet worden sein.

    Nu danket alle Gott – Amen.

    Satirgay von schwulundsatirisch


Comments are currently closed.



Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv