Britischer Geheimdienst zählt zu den 100 besten Arbeitgebern für Schwule und Lesben

So erstaunlich kann „Normalität“ sein: Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 zählt zu den hundert homo-freundlichsten Arbeitgebern in Großbritannien. In der von der LGBT-Charity-Organisation Stonewall erstellten Liste ist der MI5 erstmals vertreten und erreichte Platz 62 . Vorbei anscheinend die Zeiten, in denen Schwule und Lesben als erpressbar und damit als Sicherheitsrisiko galten. Beim MI5 gibt es sogar    ein eigenes Netzwerk für schwule, lesbische, bisexuellen und Transgender-Angestellte. „Der Geheimdienst hat sich in den letzten Jahren sehr bemüht, Gleichheit und Vielfalt (Diversity) in allen seinen Arbeitsbereichen voranzubringen“, so Jonathan Evans, Generaldirektor vom MI5. „Wir freuen uns, dass dies von Stonewall bemerkt worden ist. Aber wir können uns immer noch verbessern.“
Als bester Arbeitgeber für Schwule und Lesben wurde das Unternehmen Ernst & Young gekürt, ein weltweites Unternehmen für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Ebenfalls weit vorne: Das britische Innenministerium, das Finanzunternehmen Barclays und das Investmentbankingunternehmen Goldman Sachs(Quelle: PM Stonewall)

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv