Hannover: Räume für neues schwul-lesbisches Zentrum gefunden

Die Bemühungen um einen Nachfolger des Ende letzten Jahres geschlossenen schwul-lesbischen Infoladens Knackpunkt in Hannover (S.i.e.g.T. berichtete hier und hier) kommen zu einem erfolgreichen Ende. Letzte Woche wurde, wie die koordinierende AH Niedersachsen mitteilt, der Vertrag für Räumlichkeiten in der Asternstraße 2 (Nordstadt) unterzeichnet. Ab 2012 wird dann der neu gegründete Verein „Vielfaltzentrale“ die Trägerschaft übernehmen. Gedacht ist,   wie es auf der Internetseite so schön heißt, ein Zentrum für alle aufzubauen, „die sich in der heterosexuell geprägten Ordnung nicht wiederfinden, zum Beispiel: Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transidente“.
Kirsten Plötz wird als Koordinatorin des Zentrums genannt: „Die Räume liegen nahe am Engelbosteler Damm und damit sehr zentral. Dort ist genug Platz für Gruppentreffen, Informationsbörse, verschiedene Veranstaltungen oder um einfach auf einen Kaffee vorbeizukommen.“ Die Macher hoffen auf rege Beteiligung der Community.
Interessierte können am Montag, den 9. Januar 2012 ab 18.30 Uhr schon einen ersten Blick auf bzw. in die neuen Räume werden. Am 22. Januar lädt der Verein dann von 11-15 Uhr dazu ein, sich an der Findung eines Namens für das neue Zentrum zu beteiligen. „Vielfaltzentrale“ soll ein Arbeitstitel bleiben. Die offizielle Eröffnung ist dann für Ende Januar oder Anfang Februar angedacht.


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog