Schwuler Sex-Shop in Köln überfallen

Am Montagabend wurde der schwule Sex-Shop auf der Mathiasstraße in Köln überfallen. Ein etwa 45 Jahre alter Mann bedrohte den Angestellten mit einer Machete und raubte die Kasse aus. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach dem Täter. Einzelheiten in der nachfolgenden Polizeimeldung:

„Ein etwa 45 Jahre alter Mann hat am Montagabend (19. Dezember) einen Gay-Sexshop auf der  überfallen. Unter Drohung mit einer Machete erbeutete der Räuber Bargeld aus der Kasse und flüchtete nach der Tat in Richtung Waidmarkt.
Um kurz vor 21 Uhr betrat der Unbekannte den Laden und ging sofort zum Kassenbereich. Dort holte er eine Machete unter der Jacke hervor und bedrohte damit den 59 Jahre alten Angestellten. Mit dem erbeuteten Bargeld lief der Räuber über den Mühlenbach in Richtung Waidmarkt davon.
Die Polizei fahndet nach dem etwa 175 – 180 cm großen Mann. Er sprach mit rheinischem Akzent und war zur Tatzeit mit einer blauen Jeans und einem Pullover bekleidet. Darüber trug er eine schwarze Lederjacke. Nach Angaben des Zeugen waren unter einer schwarzen Wollmütze kurze schwarze Haare zu erkennen. Der Räuber soll ein leicht vernarbtes Gesicht und einen dunklen Teint haben.
Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter Tel: 0221 / 229-0 oder per Mail an info@polizei-koeln.de entgegen.“ (Quelle: PM Polizei Köln)


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog