Anhörung beginnt – Bradley Manning erstmals vor Militärgericht

Heute begann vor einem Militärgericht auf dem Stützpunkt Fort Meade in Maryland die Anhörung im Fall des US-Soldaten Bradley Manning. Es soll geprüft werden, ob die Beweise für einen Prozess gegen Manning ausreichen. Dem 23-Jährigen wird vorgeworfen, Dokumente aus dem Irak-Krieg an die Enthüllungsplattform WikiLeaks weitergegeben und damit Geheimnisverrat begangen zu haben. Manning sei in   grüner Armeeuniform erschienen, heißt es in einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP. Fragen des Richters habe er mit einem kurzen „Yes, Sir“ beantwortet.
Zu Beginn der Anhörung waren die Anklagepunkte gegen Manning verlesen worden. Dessen Verteidiger David Coombs (über dessen Strategie S.i.e.g.T. berichtete) soll die Ablösung des ermittelnden Richters Paul Almanza wegen Befangenheit verlangt haben. Daraufhin wurde die Anhörung unterbrochen. Vor der Militärbasis demonstrierten rund 50 Menschen für einen Freispruch Mannings.
Bradley Manning war im Mai 2010 im Irak verhaftet worden. Seitdem wurde er in Isolationshaft auf dem Militärstützpunkt Quantico im US-Bundesstaat Virginia gehalten. Die durch Barack Obama gebilligten Folterpraktiken sind mehrfach international kritisiert worden, immer wieder war einem Menschenrechtsbeauftragten der UN der Zugang zu Manning verwehrt worden. Erst seit der Verlegung nach  Fort Leavenworth, Kansas, im April diesen Jahres scheinen sich die Haftbedingungen gelockert zu haben. Zumindest wurde die menschenrechtswidrige dauerhafte Isolation aufgehoben, seine Zelle hat Tageslicht und er kann Kleidung tragen. Bis dahin war er nackt gehalten und schikanösen Behandlungen unterzogen worden.
In Deutschland nehmen die schwulen Medien kaum Notiz von der Anklage gegen Manning. Auf S.i.e.g.T. werde ich versuchen, wenigstens in kurzer Form und kontinuierlich über den Fortgang der Anhörung bzw. des Prozesses zu berichten.

1 Response to “Anhörung beginnt – Bradley Manning erstmals vor Militärgericht”


  1. 1 uli nickel Februar 21, 2012 um 4:31 pm

    ich fordere die sofortige Freilassung des Bürgers Bradley Manning,
    was er getan hat, hoffe ich das das jeder machen würde,
    die Schweinereien und machenschaften der bezahlten Massenmord-Kommandos des US-Militärs öffentlich zu machen.


Comments are currently closed.



Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog