„Nicht verhandlungsfähig“ – Verhandlung im „Parkplatzmorde“-Prozess abgebrochen

Wegen des Gesundheitszustandes und einer anstehenden Operation gilt der wegen Mordes an zwei homosexuellen Männern angeklagte Detlef S. derzeit als nicht verhandlungsfähig. Das Landgericht Stuttgart brach darum die Sitzung am Donnerstag ab. Das berichtet die „Stuttgarter Zeitung“. Über die Art der Erkrankung gibt es keine Angabe. Der 56-jährige Detlef S. ist HIV-positiv. Im Zusammenhang mit einem Suizidversuch in der Haft wurde im Juni diesen Jahres von einer schweren Lungenentzündung berichtet.
In der vorausgegangenen Sitzung hatte der Angeklagte den Prozess noch als „Farce“ bezeichnet und darum gebeten, nicht mehr daran teilnehmen zu müssen. Das hatte die Vorsitzende Richterin abgelehnt. (S.i.e.g.T.-Bericht)

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog