Schwuler Veteran Axel Axgil gestorben

Der dänische Vorkämpfer für die Rechte von Homosexuellen Axel Axgil (eigentlich: Axel Lundahl-Madsen) ist am Samstag im Alter von 96 Jahren in Kopenhagen gestorben. Er gehörte zusammen mit seinem Partner Eigil zu den Gründungsmitgliedern von F-48 (Forbundet af 1948 / Vereinigung von 1948), der ersten Homosexuellenorganisation in Dänemark und einer der ältesten in Europa. In den achtziger Jahren wurde daraus die LGBT-Organisation Dänemarks. Am 1. Oktober 1989 führte Dänemark als erstes Land weltweit eine zivilrechtliche Partnerschaft für Homosexuelle ein – Axel und Eigil gehörten zu den ersten Paaren, die sich damals „das Ja-Wort“ gaben. Eigil starb 1995. (Den gemeinsamen Nachname Axgil, den die beiden sich zuvor schon gegeben hatten, setzten sie aus ihren Vornamen Axel und Eigil zusammen.)
LGBT Dänemark plant eine Gedenkfeier für den 5. November auf der Jahresversammlung der Organisation in Aarhus.

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog