Personalia der Woche: Wer duscht und wer zum Arschwackeln anstößt

In den Personalia dieser Woche haben wir es mit nackten Tatsachen zu tun. Oberkörper für die gute Sache, neugierige Blicke vom Promi-Fußballer auf den männlichen Badegenossen, und am Schluss schauen wir den Nackedeis der Foo Fighters zu, um zu zeigen, dass es Schlimmeres unter der Dusche gibt als Homos – nämlich „lustige“ Heteros!

Fritz J. Raddatz, Dandy, ist nach eigener Angabe „menschensüchtig“ und wird 80. Wir gratulieren!

Peter Plate und Andrea Natalie Neuenhofen alias Pop-Band Rosenstolz erhielten das Bundesverdienstkreuz für das ehrenamtliche Engagement im Kampf gegen HIV und Aids.

Imke Duplitzer, Fecht-Europameisterin, war Fechtlehrerin u.a. für Orlando Bloom in der neuen 3-D-Verfilmung von „Die drei Musketiere“.

Klaus Wowereit, Nicht-Regierender Bürgermeister von Berlin, der im Wahlkampf ist und darum auch in diesen Personalia nicht fehlen darf, wurde von Genossin Andrea Nahles für „kanzlertauglich“ befunden.

Jane Lynch, Schauspielerin („Glee“), wird am 18. September die Verleihung der Emmys, wichtigster TV/Filmpreis der USA neben dem Oscar, moderieren.

George Michael, Sänger, will mit seinen Dance-Hits zum „Arschwackeln“ anstoßen.

Chaz Bono, Tochter-zu-Sohn von Cher, tritt in der US-Show „Dancing with the Stars“ auf und löst (wie leider zu erwarten) hasserfüllte Reaktionen aus.

Carson Kressley, Mode-Experte in „Queer Eye for the Straight Guy“, nimmt ebenfalls bei „Dancing with the Stars“ teil, was der Show den Vorwurf einbringt, „Werbung für Homosexuelle“ zu betreiben.

Hape Kerkeling, Entertainer, gibt den Nero, die Kleopatra, den Marx und 17 weitere Figuren der Geschichte für „Terra X“.

Tendenziöses Zwischenreich:

Für Ben: Ryan Reynolds, Schauspieler, der nur mit Bart wirklich gut aussieht, fährt mittlerweile schon auf der Ducati bei Sandra Bullock vor.

Zachary Quinto, Schauspieler, gibt für die Halloween-Folge von „American Horror Story“ den Homo.

David Beckham, Fußball-Spieler, zeigt Interesse am Strand für die Bademode anderer Männer. Fotos bei „dlisted“

Unterstützer:

Brendon Ayanbadejo, Linebacker der Baltimore Raven, unterstützt die amerikanische Noh8-Kampagne für die gleichgeschlechtliche Ehe. Foto oben ist nur ein Detail (!), ganz kann man ihn auf der Internetseite des Fotografen sehen: John Loomis

Coming-out vom anderen Ufer (vom anderen Ufer aus gesehen):

Philipp Lahm, Fußball-Spieler, ist nicht schwul.

John und Edward Jedward, ESC-Zwillings-Hüpftruppe Jedward, sind ebenfalls nicht schwul.

FooFighters, Rockband, stellen sich für den Werbetrailer ihrer US-Tournee unter der Dusche. Der „fake gay porn“ ist so gefährlich, dass man ihn bei YouTube nur sehen kann, nachdem man sich angemeldet hat. Der Link ist hier.

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog