Tim Cook wird Nachfolger von Apple-Chef Steve Jobs

Er steht auf Platz 1 der „OUT“-Liste der 50 mächtigsten Schwulen und Lesben. Der 50-jährige Tim Cook leitet künftig den Apple-Medienkonzern, nachdem heute Steve Jobs offiziell seinen Rückzug vom Chefposten erklärt hat. Cook war bereits zweimal eingesprungen, als sich Jobs krankheitsbedingt Auszeiten nehmen musste.
Der Ingenieur Tim Cook wurde 1960 in Robertsdale, Alabama, geboren und ist seit dreizehn Jahren für Apple tätig. Er scheint, wie etwa die „Süddeutsche“ schreibt, in vielen Dingen konträt zu Jobs: „Jobs ist aufbrausend, Cook der höfliche Südstaaten-Gentleman. Im Gegensatz zu Jobs ist er weniger Visionär als Organisator.“ Insofern gibt es viele Bedenkenträger, ob Cook die großen Fußstapfen des Vorgängers, der den vor der Pleite stehenden Konzern zum heutigen Mega-Konzern umkrempelte, ausfüllen kann. Auch hinsichtlich seiner sexuellen Orientierung gab sich Cook eher zurückhaltend, ohne sie allerdings zu verheimlichen.


Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog