„Exzellentes Wohlfühlerlebnis“ – Gericht bestätigt Hausverbot für NPD-Chef in Wellness-Hotel

Auch vor dem brandenburgischen Oberlandesgericht ist der NPD-Chef Udo Voigt mit seiner Klage gegen das „Esplanade Resort & Spa“ in Bad Saarow gescheitert. Im Dezember 2009 Dezember war Voigt ein Wochenendaufenthalt in dem Wellness-Hotel verweigert worden. Dessen politische Überzeugung sei, so hatte die Hotelleitung ihm mitgeteilt, nicht mit dem Ziel des Hauses vereinbar, „jedem Gast nach Möglichkeit ein exzellentes Wohlfühlerlebnis zu bieten“. Im Juni 2010 wies bereits das Landgericht Frankfurt (Oder) eine Klage Voigts zurück. Das Hotel sei im Hinblick auf die polarisierende Wirkung der Partei befugt gewesen, den NPD-Vorsitzenden in Sorge um das Image des Hotels auszuschließen, so die Begründung.
Der Hoteldirektor Heinz Baumeister wurde im März 2011 mit einem Sonderpreis für Zivilcourage der Tourismus Marketing Brandenburg ausgezeichnet. „Er ist ein Vorbild für unsere Branche. Durch seine Weigerung, einen hochrangigen rechtsextremen Funktionär zu beherbergen, hat Heinz Baumeister Mut und Weitblick bewiesen“, heißt es in der Begründung.
Anm. S.i.e.g.T.: Da wir es schon selbst getestet haben, können wir das „Esplanade“ auch beruhigt empfehlen. Angenehmes Hotel, wunderschön am Scharmützelsee gelegen!

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv