Der Woof zum Samstag – Slick It Up

„Platz!“ … Das Sammelsurium-Fetischtreffen in Berlin naht mit großen Schritten. Wie jedes Jahr hat Mann nichts anzuziehen, und es sind nur noch zwei Wochen Zeit. Doch Vorsicht bei der Wahl der Kleidung. Im heutigen Kurs unseres beliebten Seminars „Werbung, auf die wir nie hereinfallen würden“ analysieren wir den bedenklichen Werbe-Clip des Herstellers Slick It Up. Bedenklich, weil wir befürchten, dass durch die Vermischung von Fetisch und Humor die ausbeuterisch-kapitalistischen Produktionsbedingungen nicht in angemessener Weise reflektiert werden. Die Versklavung von Menschen zu Bürostühlen mag ja noch angehen, aber dass sie dies in garantiert nicht atmungsaktiver Gummikleidung tun müssen, sollte die Arbeitsgerichte auf den Plan rufen. Ebenso bitten wir zu beachten, dass bei der Szene mit Lecker-Model Francois Sagat der Hinweis „Gereinigt nach ebay-Richtlinie“ fehlt.

Advertisements

Das Buch zum Blog

Archiv

Kreuz-und-queer-Blog