Rausschmiss & Prosecco: Wie es eine Pizzeria in St. Gallen mit den Homos hält

Eine Pizzeria in St. Gallen bemüht sich, nach dem Rausschmiss eines schwulen Gastes nicht als schwulenfeindlich dazustehen. Die Mühe, zum Mord aufrufende Kommentare aus dem Gästebuch ihrer Internetseite zu löschen, macht sie sich aber nicht. Wie das Schweizer Magazin „20 Minuten Online“ berichtete, flog am Sonntag ein 20-jähriger Mann nebst Freund, Mutter und deren Freund aus dem Lokal. Nach einem Kuss des schwulen Paares sei ein Kellner an den Tisch gekommen und hätte sie mit „Raus“ hinaus“gebeten“. Gäste hätten sich beschwert. Wie immer in solchen Fällen, haben die Geschäftsführer nichts gegen Schwule. Das wird im tags darauf folgenden Artikel mitgeteilt. Schwule und Lesben gingen in der Pizzeria ein und aus. Der Vorfall selbst wird gar nicht bestritten. Gästen hätten sich „von der Küsserei und der Fummelei des Paares gestört gefühlt und reklamiert“. Die Bitte, „doch die Hände voneinander zu lassen“, sei nicht verstanden worden, stattdessen habe man dem Geschäftsführer den Stinkefinger gezeigt. Und daraufhin flogen die vier raus. Im April soll eine Aktion den Unmut wieder besänftigen: Da gibt’s ein Glas Prosecco für jedes homosexuelle Paar. Der Artikel teilt nicht mit, ob es den Prosecco nur gibt, wenn man auch brav die Hände voneinander lässt.
Natürlich wird der Vorfall in der Kommentarspalte von „20 Minuten“ heftigst debattiert. Weitaus deutlicher wird man im Gästebuch der Internetseite der Pizzeria. Die Betreiber sehen wohl keine Veranlassung Kommentare wie die von „B. B. aus Luzern“ zu löschen:
„Ihr scheiss Tunten, hört mal auf mit dem verdammten zickigen Schwuchteln-Getue. Im Iran werdet IHR ALLE GEHÄNGT!!! Ich hasse alle Schwuchteln und ich bin Schweizer!! Lasst das Restaurant in Ruhe und kapiert endlich, dass es auch Leute gibt, die Euch hassen! FUCK YOU GAYS!!!“
Eine Facebook-Gruppe ruft mittlerweile zum Boykott der Pizzeria auf.
Man fühlt sich unweigerlich an den Vorfall in einer Berliner Eisdiele im Mai 2009 erinnert.

Advertisements

Die Community unterstützen

Mit der Community feiern

Spirituelles (von mir und anderen)

Kreuz-und-queer-Blog

Das Buch zum Blog

Archiv