Kopenhagen OutGames: Erneuter Zwischenfall

In Kopenhagen finden derzeit die World OutGames mit über 5.000 Teilnehmern aus über 100 Ländern statt. Der Auftakt der Spiele wurde am Wochenende bereits von einem Überfall auf drei der Teilnehmer in der Kopenhagener Innenstadt überschattet. Nun berichten die Teilnehmer Sam und Keith auf ihrem Blog „The road less traveled“ von einem neuerlichen Zwischenfall. Unbekannte Täter warfen am Montag, 27.7., während eines Laufwettbewerbs Feuerwerkskörper auf die Bahn. Der Lauf musste unterbrochen werden, einer der Sportler wurde leicht an der Hand verletzt. Nach dem Bericht warfen die Attentäter danach noch ein zweites Mal Feuerwerkskörper auf die Menge. Die Täter flohen, ein Verdächtiger soll mittlerweile von der Polizei gefasst worden sein. Nach einem weiteren Täter wird noch gefahndet. Die Polizei geht, wie bei den Attacken vom Wochenende, von einem durch homophoben Hass motivierten Verbrechen aus und hat verstärkte Sicherheitsmaßnahmen zugesagt.

Bericht des verletzten Läufers / Fotos auf outsports.com


Der Samstag anderswo

Kreuz-und-queer-Blog

Archiv