Posts Tagged 'Polen'

Polens Ex-Staatspräsident Walesa hetzt gegen Homosexuelle

Der Friedens(!)nobelpreisträger Lech Walesa hetzt gegen Homosexuelle – sie sollten nach Meinung des einstigen Staatspräsidenten Polens im Parlament in der letzten Reihe sitzen oder gleich ganz hinter einer Mauer. Demos will der 69-Jährige in die Außenbezirke verbannt wissen. Er sei  weiterlesen ‘Polens Ex-Staatspräsident Walesa hetzt gegen Homosexuelle’

Schwule Welt: Schwieriger Kampf für gleiche Rechte in Osteuropa – und anderswo

Aus osteuropäischen Ländern kommen derzeit fast nur Meldungen über verbotene oder durch Gewalt verhinderte Demonstrationen von Schwulen und Lesben. Erfreuliches gibt es aus St. Petersburg. Auch Nachrichten aus Finnland, Polen und Kuba drehen sich um den Kampf für gleiche Rechte. weiterlesen ‘Schwule Welt: Schwieriger Kampf für gleiche Rechte in Osteuropa – und anderswo’

Schwule Welt: Wo im Sumpf gefeiert werden darf

Man muss CSD-Paraden nicht immer bürokratisch verbieten wie in Moskau, man kann sie auch verhindern, indem man sich, wie die Verwaltung von St. Petersburg, um einen ganz besonderen Platz für die Homosexuellen bemüht. Internationale Meldungen der letzten Tage, ein Hinweis, wo man sich die Doku “Stonewall Uprising” derzeit online anschauen kann und – Update! – der Trailer zum Europride in Rom … weiterlesen ‘Schwule Welt: Wo im Sumpf gefeiert werden darf’

Polnischer Politiker muss Bußgeld für “Witz” über Schwule und Lesben zahlen

Robert Wegrzyn, ein polnischer Parlamentsabgeordneter der regierenden Platforma Obywatelska (PO – Bürgerplatttform), wurde wegen vermeintlich “lustigen” Bemerkungen über homosexuelle Partnerschaften von seiner Partei getadelt und zu einem Bußgeld in nicht genannter Höhe verdonnert. In einer Fernsehsendung zum Thema Partnerschaften befragt, hatte der Politiker gesagt, weiterlesen ‘Polnischer Politiker muss Bußgeld für “Witz” über Schwule und Lesben zahlen’

Schwule Welt: Streit um .gay-Domains – Zahl der homophoben Vorfälle in Schottland steigt – “Homo-Ehe” durch die Hintertür in Polen?

Der Streit um Vergabe von neuen Top Level Domains im Internet betrifft auch die Endung .gay +++ Polen erkennt im Ausland geschlossene Ehen an und die Rechte befürchtet das Schlimmste +++ Eine neue Statistik zeigt den Anstieg von homophoben Hassverbrechen in Schottland weiterlesen ‘Schwule Welt: Streit um .gay-Domains – Zahl der homophoben Vorfälle in Schottland steigt – “Homo-Ehe” durch die Hintertür in Polen?’

Warschaus erster offen schwuler Stadtrat

Polen hat seinen ersten offen schwulen Stadtrat. Aktivist und Klub-Besitzer Krystian Legierski wurde bei den Kommunalwahlen in den Stadtrat von Warschau gewählt. Eigentlich Mitglied der Grünen, kandidierte Legierski auf der Liste der Sozialdemokratischen Partei.
In einem Interview sagte Legierski: „In Polen gibt es so wenig Menschen mit schwarzer Hautfarbe, dass sich nie jemand die Mühe gemacht hat zu zählen, wieviele es wirklich gibt. Aber auch ohne Schwarzen-Emanzipationsbewegung und auch ohne einen starken Verband von sexuellen Minderheiten haben wir nach 20 Jahren Demokratie  in Polen erreicht, was anderswo Generationen dauerte: Polen hat sein tolerantes und nicht diskriminierendes Gesicht gezeigt.“

Quelle: Meldung von Rex Wockner auf „Bay Windows“

Jaroslaw Kaczynski kandidiert für Präsidentenamt in Polen

Der bei seiner Mutter lebendeJunggeselle Jarosław Kaczynski, Bruder des bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen Präsidenten Lech Kaczynski, wird bei der Wahl eines Nachfolgers für das polnische Präsidentenamt antreten. Das gab der 60-Jährige heute via Internetseite seiner konservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) bekannt. Er wolle das Erbe seines verstorbenen Bruders antreten.
Stellt sich die Frage, ob zum Erbe auch die schwulenfeindliche Position des Bruders gehört. Als Bürgermeister Warschaus hatte dieser zwei Mal einen CSD verboten. Die Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch wählte Lech wegen seiner Homophobie 2008 in ihre „Hall of Shame“. Kurz zuvor hatte er erklärt, die Propagierung von Homosexualität würde zum Aussterben der menschlichen Rasse führen.
In seiner Zeit als Premierminister versuchte Jaroslaw Kaczynski bei der EU in Brüssel einen anderen Eindruck seines Landes zu vermitteln. „Ich bitte Sie, die Mythen von Polen als antisemitischem, homophoben und ausländerfeindlichem Land nicht zu glauben“, sagte er im August 2006 in einer Pressekonferenz – und fügte hinzu: „Menschen mit solcher [homosexueller] Präferenz haben volle Rechte in Polen, es gibt keine Tradition der Verfolgung solcher Menschen in Polen.“
In Polen wird seit langem über die Homosexualität des Politikers spekuliert. Die “Süddeutsche” formuliert es so:
„Immer wieder tauchen auch Gerüchte auf, der Junggeselle sei homosexuell – was er vehement bestreitet. Die PiS-Partei vertritt eine scharfe Homosexuellen-feindliche Position; es machen dazu auch viele Witze die Runde, etwa dass die Kaczynski-Zwillinge aus Abneigung gegen Schwule keinen Käse aus homogenisierter Milch essen.“
Die Wahlen finden am 20. Juni statt.


Das Buch zum Blog

Archiv


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an